"Streifen bis zum Faden": Namhafte Persönlichkeiten wurden Opfer des Raubüberfalls

Die Polizei von Mykonos untersucht einen neuen Diebstahlsfall. Die Opfer waren der türkische Schwimmmeister Kemal Gürdal und sein Freund Serhat Sen, ein bekannter Maskenbildner in Istanbul.

Die beiden Männer lebten in einem Apartmentkomplex in der Gegend von Koonupa auf Mykonos. Am vergangenen Samstag brachen Mitglieder einer Räuberbande in ihre Zimmer ein, die auf ganz Mykonos „ein Rauschen machen“. Als sie in den Raum zurückkehrten, sahen die Bürger der Türkei ein komplettes Chaos. Räuber durchsuchten die Schlafzimmer und nahmen buchstäblich alles sauber.

Unter den gestohlenen Gegenständen befanden sich Unterwäsche, Badehosen, Hemden, Hosen und natürlich Schmuck und Geld.

Der türkische Schwimmmeister sagte der Polizei, die Räuber seien mit 7.500 Euro und 3.000 Dollar in bar sowie Schmuck, Gadgets und Kleidung im Gesamtwert von 70.315 Euro geflüchtet.

Laut Polizei gelang es den Angreifern, durch die Balkontür in das Zimmer der beiden Männer zu gelangen.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure