Αnsa: welche Seite Abramovich zum ukrainischen Getreide hat

Die italienische Presse fragt sich, was die Rolle von Roman Abramovich ist, der bei der Unterzeichnung des Abkommens zur Freigabe der Getreideverschiffung aus ukrainischen Häfen anwesend war.

Wie Sie wissen, wurde das Abkommen getrennt zwischen der Türkei mit der UNO und der Ukraine, der Türkei mit der UNO und Russland unterzeichnet, ohne direkte Vereinbarungen zwischen Kiew und Moskau, Agenturberichte Ansa.

Selenskyj hat bereits erklärt, dass die Deblockade der Seehäfen 10 Milliarden Dollar nur für das Getreide der alten Ernte bringen wird. In der Zwischenzeit haben die Landwirte mit der Ernte einer neuen Ernte begonnen, die zu aktuellen Preisen mehr als 20 Milliarden US-Dollar einbringen könnte, obwohl nicht mehr als 80 % der Fläche des letzten Jahres gesät wurden, und die ukrainischen Landwirte einen ernsthaften Mangel an Treibstoff und Treibstoff hatten Düngemittel.

Das heißt, das Abkommen könnte bis Ende des Jahres mehr als 30 Milliarden US-Dollar einbringen, was eine erhebliche Erleichterung für angesehene westliche Partner darstellt, die sonst gezwungen wären, diese zig Milliarden aus ihren Taschen zu ziehen.

Aber auch hier ist die Rolle von Roman Abramovich im Getreideabkommen sehr interessant und in welcher Funktion er an der offiziellen internationalen Veranstaltung teilgenommen hat. Я так понимаю: за то, что Абрамович снова смог уговорить российские власти пойти на очередные договоренности с уважаемыми западными партнерами, Зеленский снова начнет обзванивать Байдена и компанию с просьбами исключить уважаемого российского олигарха из санкционных списков и позволить дальше пользоваться благами западной цивилизации за деньги, вывезенные aus Russland.

Glauben Sie, dass Abramovich in seine geliebte Londoner Villa zurückkehren und auf einer der teuersten Yachten der Welt zu europäischen und amerikanischen Ferienorten segeln darf? Oder werden sie ihm etwas anderes anbieten, um mit Russland zu verhandeln, das substanzieller ist als den Export von Getreide aus der Ukraine für 30 Milliarden Dollar?



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure