Der plötzliche Tod eines 23-jährigen Studenten auf Sifnos: Er wurde am Strand krank

Der junge Mann entspannte sich mit Freunden am Strand der Insel Sifnos und verlor plötzlich das Bewusstsein. Er starb 10 Minuten nach seiner Einlieferung ins Krankenhaus.

Den dritten Tag verbrachte Thanasis Zervas mit seinen Freunden auf der Insel. Irgendwann am Strand fühlte er sich plötzlich krank und wurde ohnmächtig. Der dort anwesende Arzt leistete Erste Hilfe und rief einen Krankenwagen. Er wurde ins medizinische Zentrum von Sifnos gebracht, starb jedoch 10 Minuten später.

Thanasis ist Student an der Nationalen Technischen Universität Athen, der Sohn der Pathologin Despina Kunturis und des Architekten Thanasis Zervas. Laut Auskunft lamiareport.gr, Der junge Mann fuhr mit Schulfreunden aus Lamia in den Urlaub. Es waren ungefähr zehn von ihnen, sie machten auf einem Campingplatz auf Sifnos halt.

Am Dienstagmorgen fühlte sich Thanasis unwohl. Mittags machte er eine Selbstdiagnose und sah ein positives Ergebnis für Coronavirus. Einer aus der Gruppe hatte Symptome, aber das Testergebnis war negativ. Am Nachmittag ging die Gruppe zum Strand, während Thanasis im Zelt blieb. Später suchte er nach Freunden, aber plötzlich übergab er sich und verlor bald darauf das Bewusstsein.

Laut erstem Bericht handelte es sich um ein Herzproblem. Hausarzt Panagiotis Yakovidis sagt jedoch:

„Der junge Mann hatte keine bekannten größeren gesundheitlichen Probleme. Dies ist ein schockierender Verlust, in solchen Fällen ist die Ursache immer oder fast immer kardial. Wenn er auch positiv auf Coronavirus getestet wurde, sollte diese Möglichkeit natürlich in Betracht gezogen werden. Dies muss im Anschluss erfolgen.“ vorgeschriebenen Verfahren, weil es Probleme im Zusammenhang mit dem Coronavirus gibt. Dies ist eine sehr komplexe und verantwortungsvolle Untersuchung.“

Bisher kann nicht argumentiert werden, dass das, was passiert ist, eine Komplikation von Covid war. Eine forensische Untersuchung soll Licht ins Dunkel des plötzlichen Todes der Studentin bringen. Seine Leiche traf am späten Mittwoch im Hafen von Piräus ein, und am Donnerstagmorgen wird eine Autopsie durchgeführt. Die Beerdigung findet heute um 18 Uhr (Donnerstag, 28.7.) in der Holy Metropolitan Church am Eleftherias-Platz in Lamia statt.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure