Frau starb, nachdem sie auf Bahngleise gestürzt war

Der Verkehr auf der Linie 1 ΗΣΑΠ wurde aufgrund einer Tragödie auf den Gleisen eingestellt. Die Frau stürzte unter ungeklärten Umständen auf die Bahngleise in der Nähe des Bahnhofs Ano Patissia.

Die Stadtbewohnerin stürzte von der Fußgängerbrücke auf die Gleise und prallte gegen eine Stromleitung. Die Feuerwehr wurde sofort alarmiert und eine Evakuierungsaktion organisiert. 12 Feuerwehrleute trafen in 4 Spezialfahrzeugen am Einsatzort ein. Der Verkehr auf der Linie 1 ΗΣΑΠ wurde vorübergehend eingestellt (auf den Abschnitten PIRÄUS-ATTIKA und N. IONIA-KIFISIA).

Das bewusstlose Opfer wurde aus der „Falle“ der Transportwege gerettet. Leider wurde sie nach der Untersuchung von Sanitätern für tot erklärt.

Die Details des Vorfalls werden untersucht, die Aufzeichnungen von Überwachungskameras werden untersucht.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure