Der grausame Tod eines Studenten in einem Fahrstuhl

Tödlich war die Fahrt im Fahrstuhl eines 26-jährigen jungen Mannes, der dort von einem schrecklichen Tod heimgesucht wurde.

Ein junger Student versuchte kurz nach Mitternacht, den Kühlschrank mit dem Aufzug auf einem Rollwagen nach unten zu fahren. Aus noch unbekannten Gründen, vermutlich aufgrund der Vibrationen, die durch die Bewegung des Aufzugs verursacht wurden, zerquetschte der Kühlschrank den Mann buchstäblich, was den Angaben zufolge zu seinem tragischen Tod führte. ERT Serres.

Retter der Feuerwehr Serres eilten dem Opfer zu Hilfe, dem es gelang, den jungen Mann aus dem Aufzug zu retten. Der unglückliche Student wurde mit dem Krankenwagen in das örtliche allgemeine Krankenhaus gebracht, wo er leider für tot erklärt wurde. Eine vorläufige Untersuchung der genauen Todesursache wird von der Polizeibehörde von Serres durchgeführt.

Daran erinnern Personenaufzug ermöglichte das Anheben (Transportieren) von Güternderen Gewicht und Abmessungen die Tragfähigkeit des Aufzugs nicht überschreiten.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure