3 Zigeuner haben 11 Autos in 2 Monaten gestohlen

Eine Bande von drei Zigeunern ist zu einem Albtraum für Autobesitzer in der Region Agrinio in Westgriechenland geworden, wo Autobesitzer zwischen Juni und Juli mindestens 11 Autos verloren haben.

Die Täter wurden nach einer Untersuchung durch örtliche Kriminalbeamte gefunden, die einen der Täter festnahmen.

Dies ist ein 39-jähriger Mann, gegen den ein Verfahren wegen Gründung einer kriminellen Vereinigung und Fahrzeugdiebstahls eröffnet und dem Staatsanwalt Agrinio vorgeführt wurde, und heute vor dem Ermittler erschien, um auszusagen.

Gleichzeitig wird nach den beiden verbleibenden Mitgliedern der Bande gesucht – einem 28-jährigen Mann, dessen Identität geklärt ist, und einem dritten, noch unbekannten Komplizen.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure