Brände im Juli verbrannten über 53.000 Hektar Land


Die Gesamtfläche der von den großen Waldbränden im Juli dieses Jahres in unserem Land betroffenen Land- und Waldflächen betrug etwa 53.000 Hektar.

Allein in der ersten Juliwoche seien landesweit insgesamt 378 Waldbrände registriert worden, sagte Feuerwehrsprecher Yiannis Artopios. Nur sund eines Tages (7. Juli) brachen 41 Waldbrände aus.

Die Fläche (~53,5 Tausend Hektar) entspricht etwa 60 % der gesamten abgebrannten Flächen unseres Landes zum 01.01.2022 (~87.000 Acres), wie im folgenden Bild zu sehen ist.

Die Daten wurden vom pyrometeorologischen FLAME-Team des National Observatory of Athens (EAA)/meteo.gr gesammelt und verarbeitet und stammen vom European Forest Fire Observatory (EFFIS) und dem Copernicus Rapid Mapping Service der Europäischen Union.

Der Vertreter der Feuerwehr stellte fest, dass angesichts der vorherrschenden hohen Temperaturen, der erhöhten Windstärke sowie der geringen relativen Luftfeuchtigkeit günstige Bedingungen für den Ausbruch und die schnelle Ausbreitung von Waldbränden gegeben seien.

Das bemerkenswerteste von diese Brände stammt aus Schistos Korydallos, Portes Achaia, Schimatari Viotia, Sernikaki Phokis, Korakia Kranidi Argolis, Porto Germenos, Agios Ioannis (Korinth) und Korifi Pyrgou (Elis).



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure