Wiederaufbau des Syntagma-Platzes abgeschlossen

Die groß angelegte Rekonstruktion des unteren Teils des Syntagma-Platzes, die von der Stadt Athen durchgeführt wurde, steht kurz vor dem Abschluss, und das Gebiet steht nun Einwohnern und Besuchern der griechischen Hauptstadt zur Verfügung.

Das renovierte Erscheinungsbild behielt seine historischen Merkmale bei und erhielt gleichzeitig ein modernes Aussehen, das dem Lebensstil und den Bedürfnissen der Athener nach einer gastfreundlichen, komfortablen und entwickelten städtischen Infrastruktur entspricht.

Es wird darauf hingewiesen, dass auf der anfänglichen Fläche von 2300 qm. Der untere Teil fügte weitere 1300 m² neuen, vitalen öffentlichen Raum hinzu.

Zu den geplanten Verbesserungen gehören:

  • Große Erweiterung der Bürgersteige vor der Fußgängerzone Ermou.
  • Zuweisung einer Sonderspur für Busse und 5 Haltestellen.
  • Das Pflanzen von insgesamt 24 neuen Bäumen (κουτσουπιές και γρεβιλέες), die das Mikroklima des Gebiets verbessern und Schatten spenden werden.
  • Konsolidierung der Fahrspuren auf vier (von sechs), was zu einer Verringerung der Luftverschmutzung und des Lärms führt und einen intelligenten und sicheren Fußgängerüberweg schafft.
  • Schaffung einer modernen Infrastruktur für die sichere und ungehinderte Bewegung von Menschen mit Behinderungen.
  • Erweiterung der Erholungsgebiete neben jungen Setzlingen für einen komfortablen Aufenthalt.
  • Installation neuer städtischer Einrichtungen (Mülltonnen, zwei öffentliche Brunnen, Regengitter „Sturmabflüsse“ usw.).
  • Austausch von 50 Beleuchtungskörpern durch Materialien der neuesten LED-Technologie, die an die Bedürfnisse der modernen Stadt angepasst sind und Energieeinsparungen und geringe Lichtverschmutzung bieten.
  • Zwischen den Bäumen wurden zwei Längsdächer mit einer Gesamtfläche von 262 m² zur zusätzlichen Beschattung und Organisation von Erholungsplätzen errichtet.

Noch im Juli sah dieser Bereich so aus:



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure