Feuer in Asteras Vouliagmenis

Am Nachmittag des 5. August ging bei der Feuerwehr und dem Rettungsdienst ein Alarm ein: In Asteras Vouliagmenis brach ein Feuer aus. Wie Sie auf dem Foto unten sehen können, befindet sich das Feuer nicht weit von dem bekannten Modehotel entfernt.

Nach Angaben der Feuerwehr ereignete sich das Feuer in der Lagerhalle, in der Baumaterialien gelagert werden. Der Pressedienst der Feuerwehr betont, dass das Feuer weder den Wald noch das Territorium des Hotels bedroht. Derzeit sind 15 Feuerwehrleute, die mit 6 Spezialfahrzeugen angereist sind, vor Ort im Einsatz. Auch die Freiwillige Feuerwehr hilft mit.

Laut der vom Generalsekretariat für Zivilschutz des Ministeriums für Klimakrise und Zivilschutz (www.civilprotection.gr) herausgegebenen Brandrisiko-Prognosekarte vom Samstag, 06. August 2022, wird ein sehr hohes Brandrisiko (Risikokategorie 4) vorhergesagt in folgenden Bereichen:

  1. Region Nordägäis (Region Lesbos, Region Chios, Region Ikaria).
  2. Region Attika.
  3. Region Mittelgriechenland (Euböa).

Darüber hinaus sind die Einsatzkräfte der Feuerwehren der oben genannten Bezirksdirektionen in Teilbereitschaft, um den erhöhten Einsatzbedarf zu bewältigen, der aufgrund der sehr hohen Brandgefährdung (Gefährdungsklasse 4) entstehen kann.

In den oben genannten Gebieten bleibt der Katastrophenschutz-Aktionsplan zur Bekämpfung der Risiken im Zusammenhang mit Waldbränden in Kraft.

Insbesondere werden Maßnahmen ergriffen, um die Bewegung von Fahrzeugen und den Aufenthalt von Touristen in Nationalparks, Wäldern und anderen Orten mit hoher Brandgefahr zu verhindern.

In direkter Zusammenarbeit mit dem Generalsekretariat für Katastrophenschutz wurden alle zuständigen staatlichen Stellen sowie Bezirke und Gemeinden der oben genannten Regionen informiert, um in höchster Alarmbereitschaft Maßnahmen im Rahmen ihrer Zuständigkeit zu ergreifen.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure