Kapravelos: Die 7. Welle des Coronavirus wird von Nordgriechenland ausgehen

Nikos Kapravelos, Leiter der 2. Intensivstation des Papanicolaou-Krankenhauses, sprach mit MEGA über den alarmierenden Anstieg der Zahl der Coronavirus-Fälle.

Herr Capravelos sprach über den Ausbruch von Coronavirus-Fällen sowie über Reinfektionen. „Wir haben uns bereits ‚freier‘ gefühlt, aber die Pandemie ist noch nicht vorbei, die Fakten sind unerbittlich. Ich habe mir die Zahlen angesehen und festgestellt, dass im vergangenen Juli 400 Menschen starben und in diesem Jahr mehr als 1.000. Laut Statistik für 2020 hat die monatliche Sterberate 500 Personen nicht überschritten. Im Jahr 2021 stieg die Zahl auf 1.300, und im Jahr 2022 überstieg die durchschnittliche Zahl der Todesopfer 1.300. Die Pandemie ist weder in Griechenland noch auf der ganzen Welt zu Ende gegangen“, sagte er.

Zum Anstieg der Sterblichkeit sagte Herr Capravelos: „Das liegt an der extremen Entspannung. Und dies ist überall zu beobachten: Niemand achtet auf elementare Schutzmaßnahmen, es gibt nirgendwo Masken, die Menschen drängen sich, wir sehen, dass ein sehr kleiner Prozentsatz älterer Menschen die 4. Dosis genommen hat. Impfungen sind kein Allheilmittel, nach einiger Zeit geht die Immunität verloren. Bisher haben wir keinen „Tsunami“ von Krankenhausankünften, aber ein Trend zu einer Zunahme der Krankenhauseinweisungen zeichnet sich bereits ab.“

„Ich habe Angst vor dem Herbst, wenn die Schulen öffnen und wir lange drinnen sein werden. Zudem begünstigt das Herbstwetter das Coronavirus. Ich befürchte eine neue 7. Welle, die den Nationalen Gesundheitsdienst belasten und zu seinem Zusammenbruch führen könnte. Wir können uns nicht nur auf das positive Szenario verlassen, wir müssen uns auch auf die andere Seite konzentrieren, weil wir bereits „verbrannt“ sind. Der Ausbruch wird im Norden Griechenlands beginnen. Darauf müssen sowohl das Ministerium als auch die Bürger vorbereitet sein, bis wir die Pandemie endgültig beenden“, fügte er hinzu.

„Zu unserer Sicherheit müssen wir die Masken zurückgeben, uns impfen lassen, um dieses Virus zu zähmen (…). Der Verlust von Menschenleben muss verhindert werden“, schloss der Mediziner und sprach von der „totalen Abschaffung der Maßnahmen“ sowie der Möglichkeit ihrer Rückkehr in diesem Herbst.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure