Erdbeben auf Kreta, Zittern in Sitia

Kreta wurde heute früh von einem Erdbeben der Stärke 4,1 auf der Richterskala erschüttert.

Nach Angaben des Geodynamischen Instituts passiert um 06:44 Uhr vor der Küste von Lasithi. Das Epizentrum lag 23 Kilometer nördlich/nordöstlich von Sitia. Die Tiefe des Ausbruchs wird auf 13 Kilometer geschätzt.

Unsere Veröffentlichung erinnert daran, dass die Informationen über das Erdbeben, die vom Athens Geodynamic Institute und dem European Mediterranean Seismological Institute stammen, die Entscheidung eines automatischen Computersystems ohne Beteiligung eines Seismologen sind. Sobald neue Daten verfügbar sind, werden sie ständig aktualisiert.

Einwohner von gestern Morgen Tirnavos (Larisa) wurde auch durch ein Erdbeben mit einer Stärke von 4,1 auf der Richterskala gestört. Das Erdbeben ereignete sich um 9:30 Uhr, sein Epizentrum wurde sechs Kilometer südwestlich von Tirnavos aufgezeichnet. Nach Angaben des Geodynamischen Instituts betrug die Tiefe des Fokus 5 km, war also in mehreren Gebieten Thessaliens zu spüren.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure