In Khalandri wurde das Haus von Anfisa Salagudi, einer schönen Journalistin, ausgeraubt


Sieht so aus, als hätten es die Diebe auf das griechische Showbusiness abgesehen. Eine andere bekannte Griechin wurde Opfer eines Diebstahls.

Anfisa Salagudi meldete einen Diebstahl aus ihrem Haus in Chalandri. Der Raub fand vom 16. bis 23. August statt. Der oder die Räuber kletterten von hinten auf den Balkon ihrer Wohnung im 1. Stock eines Mehrfamilienhauses in Chalandri. Dann hoben sie die Jalousien hoch und öffneten ein Schiebefenster, das ins Wohnzimmer führte.

Auf diese Weise drangen sie in die Wohnung ein und „wurden gut bereichert“. Den Angaben zufolge nahmen sie Wertsachen, Schmuck und Markentaschen mit und flüchteten anschließend. Die Behörden untersuchen den Fall und bringen ihn unter anderem mit anderen Diebstählen in der Gegend in Verbindung.

Bezug

Die Journalistin Anfisa Salagudi ist eine Teilnehmerin der Survivor-Show, die sich dem Celebrity-Team angeschlossen hat. Die Beauty-Journalistin aus Thessaloniki sagte der Öffentlichkeit, dass sie „die Entscheidung getroffen habe, an einer Survival-Reality-Show teilzunehmen, um aus ihrer ‚Komfortzone‘ herauszukommen und ihre Ausdauergrenzen zu sehen“.

Die Tochter des ehemaligen stellvertretenden Finanzministers Georgios Salagudi hat bei AUTH Journalismus studiert und kann auf einen reichen Lebenslauf zurückblicken. Ihre Karriere begann 2002 bei der Zeitung MAKEDONIA und dem Magazin EPILOGES, danach arbeitete sie weiterhin als Reporterin für Live-Sendungen (Berichterstattung aus Thessaloniki in der First Line Show) sowie für den Sender ERT3. Gleichzeitig arbeitete sie als Werbeleiterin für das Skigebiet Kaimaktsalan.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure