"ein bisschen gut": Aufgrund von Lichteinsparungen werden Friseure Haartrockner verbieten

Dienstleistungen in griechischen Friseuren werden wahrscheinlich teurer, wenn bei der Arbeit mit einem Kunden Strom verbraucht wird.

Zum Beispiel das Styling mit einem Fön oder das Waschen der Haare (mit Vorwärmung durch einen Boiler) „wiegt die Rechnung“. Friseure sind von steigenden Stromrechnungen abhängig geworden. In diesem Fall werden der Boiler und der Haartrockner als angezeigt die energieintensivsten Geräte.

Besitzer und Mitarbeiter von Schönheitssalons sagen, dass die Zahl der Kunden, die komplexe Frisuren bevorzugen (die ein „Glätteisen“, einen Haartrockner usw. verwenden), abnehmen wird. Schließlich standen sie selbst vor der Frage: entweder die Preise für Dienstleistungen erhöhen oder keinen Haartrockner verwenden.

Der Besitzer eines Salons in Thessaloniki sagt, die Stromrechnung seines Friseurs habe sich verdoppelt. Er erklärte, dass es schwierig sei, einen Fön abzulehnen, da er auch bei einem Kurzhaarschnitt zum Trocknen der Haare elementar notwendig sei. „Für eine halbe Stunde Nutzung können die Energiekosten 2-3 Euro erreichen“, sagte er in einem Interview mit MEGA-Journalisten. „Wir wissen nicht, was wir tun sollen. Wenn wir die Preise erhöhen, wird es für die Menschen schwer, wenn wir die Preise nicht erhöhen, schaden wir uns selbst. Wir sind ratlos … Wir wissen nicht, was wir tun sollen … “ er fügte hinzu.

PS Mir ist aufgefallen, dass Rolltreppen an vielen U-Bahn-Stationen abgeschaltet wurden. Dabei müssen mit Gepäck beladene Personen „zu Fuß stapfen“ (obwohl sie den Fahrpreis bezahlt haben und die Stromkosten – Aufzüge und Rolltreppen – bereits im Gesamtpreis des Tickets enthalten sind? Oder nicht? ). Vielleicht steigen die Reisekosten für elektrische Verkehrsmittel?! Es ist nur der Anfang…

Hallo Grete Thunberg (an ein Mädchen, das sich für eine „grüne Welt“, Ökologie und Abschalten von allem eingesetzt hat. Es sieht so aus, als würde ihr Wunsch in Erfüllung gehen …).



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure