Petralona: Ein Mann wurde erschossen, ohne ein Handy und viel Geld mitzunehmen

Bei einer Schießerei in Petralona ist ein Mann getötet worden. Neben der Leiche wurden 5.000 Euro und ein Handy gefunden.

Nach vorläufigen Angaben wurde auf den Mann mehrfach geschossen. Am Tatort wurden 15 Patronenhülsen gefunden. Alles geschah heute im Morgengrauen, das Opfer des Verbrechens, das Schusswunden in Brust und Kopf erlitt, wurde ohne Hemd in der Alkminis-Straße 107 gefunden.

Dies kann kein einfacher Raub sein, da der Kriminelle das Telefon und das Geld nicht mitgenommen hat. EL.AS. führt eine Betriebsuntersuchung durch CNN Griechenland. Dabei wurden die ersten Daten erhoben – das Opfer wurde früher wegen Drogen in Athen auf dem Vatis-Platz festgenommen.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure