Erdbeben auf Samos: Das Dach des Rathauses ist eingestürzt

Schockierend sind die Fotos der Sachschäden, die am Gebäude der Gemeinde Samos nach einem Doppelbeben der Stärke 5,2 und 4,7 auf der Richterskala, aufgenommen am 31. August, entstanden sind.

Wie durch ein Wunder gab es keine Opfer, da Bilder, die vom Bürgermeister der Insel, Giorgos Stanzos, auf Facebook gepostet wurden, zeigen, dass die Decke fast eingestürzt und fragmentarisch zerstört wurde.

Herr Stanzos kommentierte die Bilder: „Gott schütze uns. Aufgrund des kürzlichen Einsturzes des Daches im Wartesaal im ersten Stock des Rathauses bleibt das Gebäude bis zum Abschluss der Inspektion durch die zuständigen Behörden geschlossen.“

Erinnern Sie sich daran, dass am Mittag des 31. August gegen ein Uhr nachmittags ein Erdbeben der Stärke 4,7 auf der Richterskala nach Angaben des Geodynamischen Instituts (4,9 auf der Ευρωμεσογειακό Ινστιτούτο) stattfand. Und bereits um 13:10 folgte ein zweiter Schock mit einer Stärke von 5,2 Richter laut Geodynamischem Institut (5,1 laut Ευρωμεσογειακό Ινστιτούτο).

Dennoch beruhigten Experten die Bevölkerung, und Professor Efthymios Lekkas sagte: „Es besteht kein Grund zur Panik! Dieses Erdbeben hatte nichts mit dem vorherigen tödlichen zu tun, das sich in der Vergangenheit auf Samos ereignete.“



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure