Thessaloniki: Die Verbrennung der Ikone der Jungfrau

Eine Gruppe junger Menschen in Thessaloniki verbrannte die Ikone der Muttergottes mit Hilfe von Kirchenkerzen.

Polizisten erhielten am Freitagabend einen Anruf von Anwohnern wegen einer Gruppe junger Leute, die im Besitz von Molotow-Cocktails sein sollen. Als die Polizei des Schnelleinsatzteams „Δράση“ bei einem Anruf in der Gegend von Ano Poli in der Aeschilou-Straße eintraf, fand sie junge Priester und Mädchen, die die Ikone der Jungfrau Maria mit Kirchenkerzen verbrannten. Alle wurden festgenommen.

Laut Auskunft Thestival, gab eines der Gruppenmitglieder zu, an der Verbrennung der Ikone teilgenommen zu haben, konnte aber die Gründe für seine Tat nicht erklären. Die Jugendlichen wurden in die Sicherheitsabteilung des Weißen Turms gebracht.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure