Und in Portugal decken sie sich ein … Zapfen

In Erwartung des Winters haben die Portugiesen es eilig, sich mit Zapfen einzudecken, um Kamine zu heizen. Obwohl dies nicht die einzige Möglichkeit ist, Häuser zu heizen.

Wie man sich im Winter warm hält

Daher gibt es in Portugal kein zentrales Heizsystem. Früher haben die Behörden in Lissabon experimentiert, aber das war das Ende – unrentabel. Bei böigem Meereswind und Luftfeuchtigkeit sind Witze jedoch schlecht, sodass die Bevölkerung nach dem günstigsten Weg suchen muss. Unter den möglichen Optionen, um sich in der Kälte warm zu halten, Listen Lusitanasol:

  • Zuhause warm anziehen und zum „Aufwärmen“ nach draußen gehen, dort ist es manchmal gemütlicher. Plus – billig. Minus – ineffizient;
  • Heizungen und Klimaanlagen verwenden. Außerdem ist es warm. Minus – ziemlich teuer;
  • Sonnenkollektoren, mit dem Verkauf der überschüssigen produzierten Energie an den Staat. Außerdem ist es profitabel. Minus – erfordert greifbare Anfangsinvestitionen;
  • Kamine. Warm, mit vielen Optionen – von teuer bis kostenlos.

Wie heizen die Portugiesen Kamine?

Es ist einfacher und schneller, Brennholz zu kaufen. Sie können gepresste Sägemehlbriketts kaufen, aber da sie oft feucht sind, sind sie in der Bevölkerung nicht sehr gefragt. Das Lebenselixier der Einheimischen sind riesige Tannenzapfen, die es in den umliegenden Wäldern in Hülle und Fülle gibt. Sie sind kompakt, trocken, verströmen beim Abbrennen ein feines Aroma und knistern angenehm. Nun, und was am wichtigsten ist, Sie können sich absolut kostenlos mit dieser Art von Kraftstoff für den Winter eindecken.

Wenn Sie also einen zufriedenen Menschen treffen, der mit einem Korb voller Zapfen aus dem Wald kommt, wundern Sie sich nicht – er freut sich auf einen gemütlichen Abend am Kamin. In Anbetracht Schwierigkeiten Im kommenden Winter in Griechenland sowie in anderen europäischen Ländern verdient diese Option Aufmerksamkeit.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure