Wieder Kämpfe zwischen Aserbaidschan und Armenien

Zwischen Aserbaidschan und Armenien begannen erneut Kämpfe. Beide Seiten kündigten größere Provokationen und Beschuss an.

Die aserbaidschanischen Behörden behaupten, Armenien habe groß angelegte Provokationen gegen die aserbaidschanischen Streitkräfte gestartet. Infolgedessen führen aserbaidschanische Militärangehörige intensives Feuer auf die Stellungen Armeniens.

Die armenischen Medien sagen, dass die aserbaidschanischen Streitkräfte in verschiedenen Grenzgebieten aktiv sind. Wir sprechen über den Einsatz von Mörsern und Drohnen. Angriffe auf Militäreinheiten werden gemeldet.

Die Verteidigungsministerien Armeniens und Aserbaidschans äußerten sich zur aktuellen Situation:

„Am 13. September um 00:05 Uhr begannen Einheiten der aserbaidschanischen Streitkräfte mit dem intensiven Beschuss armenischer Stellungen aus Artillerie und großkalibrigen Kanonen in Richtung Goris, Sotk und Jermuk.“

„Die DRG der armenischen Streitkräfte hat in der dunklen Tageszeit die Gebiete zwischen den Stellungen der aserbaidschanischen Armeeeinheiten und Versorgungsstraßen in verschiedene Richtungen vermint, wobei das bergige Gelände und die vorhandenen Tallücken genutzt wurden.“



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure