TV-Moderator Kiselev verlor sein Auto auf der Krim (Video)

Überwachungskameras zeichneten die nächtliche Brandstiftung von zwei Autos auf, von denen eines (oder beide?) dem russischen Fernsehmoderator Dmitry Kiselev gehörten.

Das Filmmaterial zeigt auch den Brandstifter – einen Mann in einem Sweatshirt mit Kapuze, Überschuhen an den Füßen und einer medizinischen Maske. Er zündete schnell zwei Autos an – einen Golfwagen und einen Geländewagen von Land Rover – und zog sich schnell von der Szene zurück.

Das alles geschah gegen zwei Uhr morgens in der Aivazovsky-Straße in Koktebel. Die Strafverfolgungsbehörden glauben, dass das Ziel des Brandstifters das Auto des Fernsehmoderators war, das in der Nähe seines Hauses stand. Russischen Medienberichten zufolge war Kiselev zu diesem Zeitpunkt selbst im Haus. Eine Untersuchung sei im Gange, ein Strafverfahren sei eröffnet worden, schreibt BB.LV.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure