Selbstmord an der Patriarchalischen Höheren Theologischen Akademie auf Kreta

Details zum Selbstmord des Präsidenten der Patriarchalischen Höheren Theologischen Akademie in Heraklion, Kreta.

Selbstmord geschah gestern, am 20. September, auf dem Territorium einer Bildungseinrichtung in Heraklion. Der 63-jährige Präsident der Akademie habe aus dem Seil, das er am Eisenbalken der Innentreppe der Akademie befestigt habe, eine Schlinge gemacht und sich erhängt, schreibt er cretapost.gr.

Der Sohn suchte ihn seit Dienstagmittag (20. September) und konnte ihn nicht finden, weshalb er die Polizei kontaktierte. Polizeibeamte betraten das Gelände der theologischen Akademie in Bedevi und fanden den leblosen Körper eines Mannes.

Der Tod des Präsidenten der Patriarchalischen Höheren Theologischen Akademie versetzte Anwohner und Kirchenkreise in Trauer. Vermutlich hatte der Mann, der drei Kinder hinterließ, psychische Probleme.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure