Kallithea: Explosion im Laden

Das Feuer brach in zwei Geschäften in Kallithea aus, als Unbekannte am frühen Morgen einen Brandsatz in der Dimosthenus-Straße platzierten und materielle Schäden an der Infrastruktur verursachten.

Aktuellen Informationen zufolge schlugen die Angreifer die Scheibe eines Donut-Ladens ein und warfen einen Sprengsatz in die Räumlichkeiten. Dadurch breitete sich das Feuer auf ein angrenzendes Geschäft aus.

Am Brandort wurden Reste von Sprengkörpern (z. B. Böller) gefunden. Über das Motiv des Angriffs auf das Catering-Unternehmen gibt es bisher kein hinreichend klares Bild. Strafverfolgungsbehörden sammeln Videomaterial von Überwachungskameras in der Gegend und versuchen, den Weg und die Bewegungen der Angreifer festzustellen.

Vermeintliche Versionen: Sie wollten die Mafia nicht für ein „Dach“ bezahlen (und wurden bestraft, als Beispiel, um die Widerspenstigen einzuschüchtern), oder mit der Situation in Russland und der Ukraine (je nachdem, wer der nominelle Besitzer des Donuts war Geschäft, evtl. russisch).



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure