Thesprotia: Fahrer tot aufgefunden, nachdem er 58 kg rohes Marihuana getragen hatte

Eine große Menge rohes hydroponisches Cannabis wurde gestern Morgen (31.10.) in der Gegend von Thesprotia von der Polizei der Anti-Drogen-Abteilung der Sicherheitsdirektion von Igoumenitsa beschlagnahmt.

Eine Person wurde wegen Beteiligung an diesem Fall festgenommen, und ihr Komplize wurde identifiziert, gegen den ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Drogengesetz eingeleitet wurde.

Chronologie

Gestern (31.10.2022) fanden Streifenpolizisten der Polizeibehörde von Paramythia nach Mitternacht ein geparktes Privatauto mit ausländischen Kennzeichen, in dem sich die Leiche eines 56-jährigen Einwohners von Messolonga auf dem Fahrersitz befand.

Vor Ort wurden Ermittlungen durchgeführt, und im Moment wurde kein Verbrechen aufgedeckt, und die Leiche wurde einer Autopsie unterzogen – einer Autopsie, deren Ergebnisse erwartet werden. Die Fortsetzung des Falls stellte sich als recht interessant heraus, da festgestellt wurde, dass der Lastwagen Waren von Albanien in die Metropolregion Attika transportierte.

Bei der Kontrolle des Lastwagens mit Hilfe des Polizeihundes „Lussy“ wurden drei unter der Ware versteckte Papierkisten gefunden, die insgesamt 54 versiegelte Säcke mit rohem hydroponischem Cannabis (Skunk) mit einem Gesamtgewicht von 58 Kilogramm und 906 Gramm enthielten.

Die Polizei untersuchte die Materialien, und als Ergebnis der Ermittlungen wurden verdächtige Bewegungen von Personen festgestellt. Insbesondere waren zwei oder drei Autos in der Nähe des Lastwagens geparkt, und die Besitzer dieser Autos versuchten, die Plane zu öffnen und die Drogen aus dem Inneren zu entnehmen. Es wird geschlussfolgert, dass entweder Personen dem Lastwagen folgten oder nach ihm suchten, als sie feststellten, dass er auf der Strecke verspätet war.

Bei den polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass der festgenommene Mann nach dem Auffinden des Lastwagens zusammen mit seiner Lebensgefährtin und zwei unbekannten Komplizen versucht hatte, die Polsterung des Lastwagens aufzubrechen, mit dem ausdrücklichen Zweck, an Drogen zu gelangen.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde das Auto des Festgenommenen, mit dem er auf den Lastwagen zugefahren war, beschlagnahmt, sowie die Gesamtsumme von 2.100 Euro. Die festgenommene Person wird zusammen mit den Unterlagen des von der Anti-Drogen-Abteilung der Ermittlungsabteilung der Polizei von Igoumenitsa gebildeten Falls zur Staatsanwaltschaft von Thesprotia gebracht. Die Ermittlungen dauern an.



Source link