So installieren Sie eine unabhängige Heizung in der Wohnung. Was du wissen musst


Die autonome Beheizung von neuen und alten Mehrfamilienhäusern, Wohnungen und Immobilien aller Art findet immer mehr Anhänger. Sehen Sie, was Sie wissen müssen, um loszulegen.

Die autonome Heizung in Wohnungen und die daraus resultierende Trennung der Wohnungen von der Zentralheizung (Autonomie) im Jahr 2022 beunruhigt immer mehr Eigentümer. Mitten in der globalen Finanzkrise wurde es dringender, als die Energiekosten exponentiell stiegen und die Notwendigkeit, die Umwelt zu schützen, die Aufmerksamkeit auf die verschiedenen Möglichkeiten zum Energiesparen in unserem Lebensstil lenkte.

Folglich wurden die energetische Sanierung eines Hauses oder Gebäudes und die Energieklasse der Immobilie im Allgemeinen in den Vordergrund gerückt, um sie energieeffizienter und natürlich taschenfreundlicher machen zu können. Gleichzeitig kommt diese Praxis nicht nur den Menschen zugute, sondern trägt auch zum Schutz des Planeten bei.

Was bedeutet Standheizung?

Immer mehr Eigentümer entscheiden sich für alternative, sparsamere Heizmöglichkeiten, indem sie ihre Wohnung von der Zentralheizung abkoppeln. Gemäß dem Gesetz über die Autonomie von Wohnungen 4495/2017 (Staatsanzeiger A166/3.11.2017) Artikel 127 ist die Trennung von der Zentralheizung mit Zustimmung von 51 % der Miteigentümer erlaubt, und der Eigentümer der abgetrennten Wohnung ist dazu verpflichtet um laufende und mit dem Heizraum verbundene Notfallkosten zu bezahlen, jedoch nicht mit einer festen Heizung. Auf diese Weise kann eine unabhängige Heizung zumindest in den Wintermonaten die Energiekosten deutlich senken.

Vorschau

Wo können Sie eine autonome Heizung installieren und was sind die gängigsten Optionen?

Suchen Sie eine autonome Heizung in einem alten Mehrfamilienhaus oder die Autonomie einer Wohnung von der Zentralheizung? Die Übertragung von Zentralheizung auf Autonomie ist möglich, wenn auch zu einem ähnlichen Preis. Die Installation einer autonomen Heizung ist möglich in:

  • Villa
  • Wohnhaus
  • Wohnung.

Gleichzeitig sind die gebräuchlichsten Optionen für die autonome Raumheizung die folgenden:

  • Öl;
  • Erdgas;
  • Strom (z. B. Klimaanlage);
  • Wärmepumpe;
  • Elektroboiler.

Vorschau
Autonome Heizung – Vorteile

Das Vorhandensein einer autonomen Heizung ist eine Menge Vorteile für seinen „Besitzer“ in Bezug auf die Zentralheizung. Sie lauten insbesondere wie folgt:

  1. Heizen nur zur gewünschten Tageszeit.
  2. Möglichkeit der Isolierung des beheizten Raumes.
  3. Volle Kontrolle über die Betriebskosten.
  4. Reduzierter Kraftstoffverbrauch und dadurch Geldeinsparungen.

Auch die Heizungsanlage gehört zu den Elementen, die Menschen, die ein Haus zur Miete suchen, ernst nehmen. Bei steigenden Energiepreisen ist es nur natürlich, dass jeder beim Heizen seines Hauses Geld sparen möchte, egal ob Hausbesitzer oder Mieter.

Vorschau
Notwendige Bedingungen für autonomes Heizen in Wohnungen

Um eine autonome Heizung in Ihrer Wohnung oder Ihrem baufälligen Herrenhaus starten zu können, müssen bestimmte Kriterien-Bedingungen erfüllt sein. Nach geltendem Recht:

Der Eigentümer muss die anderen Miteigentümer auf einer Hauptversammlung über die Unabhängigkeit seiner Wohnung von der Zentralheizung informieren.

Gasleitungen können entlang der Fassade eines Mehrfamilienhauses oder durch andere Gemeinschaftsbereiche wie Treppenhäuser oder Freiflächen verlaufen.

Die Isolierung der zentralen Rohrleitung, die in der Wohnung verläuft, muss so erfolgen, dass die Beheizung des Rests nicht beeinträchtigt wird.

Die neue Heizungsanlage soll energieeffizienter sein als die bestehende. Wenn beispielsweise ein Mehrfamilienhaus mit Heizöl beheizt wird, besteht die Lösung darin, eine einzelne Gaseinheit oder Wärmepumpe zu installieren.

Der Austausch der Heizungsanlage erfordert keine Renovierung des gesamten Hauses, ist jedoch ein zeitaufwändiger Vorgang, den Ihnen ein Fachmann erklärt.

Vorschau
Wo kann ich einen wandmontierten autonomen Heizkessel aufstellen?

Die wandhängende Gastherme wird sowohl im Außen- als auch im Innenbereich installiert, beispielsweise auf dem Balkon, in der Küche oder im Badezimmer. Darüber hinaus kann es in einem privat zugänglichen Raum wie einem Dach oder Dachboden installiert werden. Dazu bedarf es natürlich der Zustimmung der anderen Miteigentümer des Mehrfamilienhauses.

Die wandhängende Gastherme wird an die bereits verlegten Heizungs- und Warmwasserleitungen angeschlossen. Bei der Installation sollte darauf geachtet werden, dass es vor verschiedenen Witterungsbedingungen geschützt ist, wenn es sich außerhalb eines Schutzgehäuses befindet oder nicht wasserdicht ist.

Der Gaskessel produziert und gibt während des Betriebs viel Kondensat ab, das nicht auf den Boden fallen sollte, da es Korrosion verursacht. Voraussetzung ist die Möglichkeit, einen Abgasabzug (Schornstein) gemäß den gesetzlichen Vorschriften zu installieren. Sowohl der Hersteller als auch der Installateur müssen immer geeignete Maßnahmen zum Schutz und zum ordnungsgemäßen Betrieb des Kessels ergreifen.

Vorschau

Welches System soll man wählen, um eine Wohnung von der Zentralheizung zu isolieren?

Die Auswahl der richtigen Lösung für die autonome Raumheizung ist ein komplexer Prozess, der Wissen und Know-how erfordert. Bevor Sie sich für ein Heizsystem entscheiden, sprechen Sie mit einem erfahrenen Fachmann und erklären Sie ihm die Bedürfnisse des Hauses, die Einschränkungen, Ihren Heizbedarf. Die Heizungsautonomie trägt erheblich zur Energie- und Kosteneinsparung bei und minimiert gleichzeitig den CO2-Fußabdruck. Aber da die Umwandlung einer Zentralheizung in eine autonome Heizung zeitaufwändig und kostspielig sein kann, nehmen Sie sich Zeit und wählen Sie mit Bedacht.



Source link