Thessaloniki: Falscher Elektriker stahl Schmuck im Wert von 3.000 Euro

Ein Mann, der sich als Angestellter des städtischen Elektrizitätswerks ausgibt ΔΕΗbetrat das Haus und beraubte die Mieter für 3 Tausend Euro.

Gegen einen 26-jährigen Mann, der zusammen mit seinem Komplizen betrügerisch in das Haus eines 68-jährigen Einwohners von Thessaloniki eindrang und ihn ausraubte, wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Kriminellen handelten nach einer etablierten Methode – einer lenkte den Eigentümer des Hauses ab und der zweite „möblierte“ zu diesem Zeitpunkt die Wohnung.

Nach Aussage des Opfers fehlte ihm Schmuck im Wert von 3.000 Euro. Der Komplize wird gesucht. Nach Angaben griechischer Strafverfolgungsbehörden steht die Identität des zweiten Täters noch nicht fest.

Die Polizei von Tumba-Triandria ermittelt derzeit. Die Behörden identifizieren weiterhin andere Opfer von falschen Elektrikern.



Source link