Neue Rabattkarte für 115.000 Arbeitslose ΔΥΠΑ

Tausende Arbeitslose erhalten eine Europäische Jugendkarte mit Vergünstigungen und Vergünstigungen im Gesundheitswesen sowie beim Einkaufen, Besuch kultureller Freizeiteinrichtungen, Unterhaltung und Inanspruchnahme verschiedener Dienstleistungen.

ΔΥΠΑ Gouverneur Spyros Protopsaltis wird heute zusammen mit Bildungsminister Niki Kerameos die Zusammenarbeit zwischen der Arbeitsagentur und der Stiftung für Jugend und Ausbildung bekannt geben. Voraussichtlich 115.000 Arbeitslose werden dem staatlichen Hilfsprogramm beitreten und in den Genuss von Leistungen kommen Europäische Jugendkarte. Laut Dnews handelt es sich um eine Karte, die bereits an junge Menschen unter 30 Jahren ausgegeben wird und nun auf Arbeitslose ausgeweitet wird. Dies ist eine Rabattkarte, keine Kredit- oder Debitkarte, die ein Jahr gültig ist und jedes Jahr bis zum 30. Lebensjahr verlängert werden kann. Die Karte ist bestimmt für:

a) subventionierte Arbeitslose,

b) Studierende in 49 EPAS-Praktikumsprogrammen (6361 Stand März 2020)

c) Studenten von 29 IEK OAED (2128 Stand März 2020).

Die European Youth Card wird bereits von fast 6 Millionen Inhabern in ganz Europa genutzt, denen ein Katalog mit mehr als 100.000 Angeboten angeboten wird. In Griechenland erreicht die Zahl der Karteninhaber 13.000 und die Zahl der kooperierenden Unternehmen und Organisationen 160. In unserem Land haben junge Menschen, die eine Karte besitzen, Zugang zu einer breiten Palette von Partnerunternehmen und decken viele verschiedene Tätigkeitsbereiche ab, z Beispiel:

  • Transport: City / Intercity, Bahn, Fährtickets.
  • Bildung: Fernstudienprogramme griechischer Universitäten, Postgraduiertenzentren, Berufsbildungsinstitute (VET),
  • Berufsbildungszentren, Fremdsprachenschulen, Tanzkurse.
  • Tourismus: Hotels, Zimmervermietung, Campingplätze, Hostels, Autovermietungen.
  • Kultur: Kinos, Theater, Museen, kulturelle Veranstaltungen, Konzerte.
  • Geschäfte: Kleidung, Optiker, Friseure, Schmuck, Bücher, Manufakturwaren (für Zuhause/Geschenke).
  • Unterhaltung/Essen: Restaurants, Bars, Cafés.
  • Gesundheit: Polikliniken, Diagnosezentren, ärztliche Konsultationen.
  • Sport: Fitnessstudios, Sportunterricht, Sport im Freien.
  • Schönheit: Friseure, Schönheitssalons.
  • Dienstleistungen: Telefonie, Internet, Versicherung, Buchhaltung, Druck, Reparatur.

Kartennutzer können im Ausland Ermäßigungen erhalten (über die European Youth Card Association). Laut ΟΑΕΔ betrug die Gesamtzahl der subventionierten Arbeitslosen in Griechenland im Februar 228.665 Personen und im Januar – 232.870 Personen. Die Ausgabe der European Youth Card ist Teil des allgemeinen Reformrahmens der Arbeitsmarktpolitik. Die neue Struktur soll eine enge Verbindung zwischen Arbeitslosengeld, Ausbildung und aktiver Stellensuche aufweisen. Darüber hinaus wird erwartet, dass junge Menschen finanzielle Anreize haben, schneller in den Arbeitsmarkt zurückzukehren.



Source link