Passant „steckt“ im Rost des Abflussbrunnens fest

Eine 35-jährige Bewohnerin von Heraklion erlebte Entsetzen und Panik, als ihr bei einem sorglosen Spaziergang ein Unfall passierte.

Laut cretapost.gr trat sie auf die Gitterabdeckung eines Kanalschachts, während ihr Fuß in die Lücke fiel und feststeckte. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag (17.11.) gegen 22:00 Uhr in der Straße Andrea Papandreou (alte Akademie). Augenzeugen des Vorfalls, Passanten und Nachbarn eilten dem Opfer sofort zu Hilfe. Ihre Schmerzen waren jedoch entsetzlich und die Menschen konnten ihr nicht helfen, so sehr sie es auch versuchten. Das Bein steckte fest in einem massiven Gitter.

Dann riefen die Bürger den Notruf 199, sechs Mitarbeiter der Feuerwehr Heraklion trafen ein, die mit einer Kreissäge den Gullydeckel durchtrennten und das Bein der Frau befreiten. Unmittelbar danach wurde das Opfer mit dem Krankenwagen der EKAB in das Krankenhaus Venizelio gebracht, um ihren Gesundheitszustand zu beurteilen und die notwendige Hilfe zu leisten.



Source link