29.01.2023

Athen Nachrichten

Nachrichten in deutscher Sprache aus Griechenland

Supermärkte wegen Verstoßes gegen Lebensmittelsicherheitsgesetze mit Geldstrafen belegt "Familien Korb"

Der Marktkontrolldienst hat Supermärkten Strafen auferlegt, weil sie gegen das Gesetz über die Rendite auf die Preise von Produkten verstoßen haben, die im Verbraucherkorb enthalten sind, sagte Entwicklungs- und Investitionsminister Adonis Georgiadis am Donnerstag.

Er fügte hinzu, dass dies Bußgelder unter der Schwelle von 50.000 Euro seien und laut Gesetz der Name des Unternehmens wurde nicht bekannt gegeben. Der Minister sagte, dass die allgemeinen Daten der E-Consumer-Plattform nächste Woche veröffentlicht werden und die Inflation Anzeichen eines Rückgangs zeigt. „Die Verbraucher werden dies am Preis der Produkte in den Supermarktregalen ablesen können“, fügte er hinzu.

Wie wir bereits berichteten, plant das Entwicklungsministerium ab dem 14. Dezember die Einführung des sogenannten „Weihnachtlicher Familienkorb“, in Bezug auf die entschieden wird, welche Produkte darin enthalten sein werden (zum Eindecken des festlichen Tisches). Sie dauert etwa zwei bis drei Wochen. Der Korb enthält Artikel wie Fleisch und Süßigkeiten, wobei in Betracht gezogen wird, dem Korb alkoholfreie Getränke hinzuzufügen. Von Lieferanten werden den Angaben zufolge Angebote für Truthahn, aber auch für Süßwaren wie Melomakarona, Kurabye etc. erwartet.

Gleichzeitig auch erwarteter „Korb“ mit Produkten für Verbraucher mit besonderen Ernährungsbedürfnissen. Es wird etwa 15 Produkte umfassen, die von Menschen mit Gesundheitsproblemen wie Diabetikern (und nicht nur) konsumiert werden.



Source link