Showdown in der Schule: Brüder verletzten Klassenkameraden – Albaner

Gymnasiasten in Neu-Eritrea, Zwillingsbrüder, schlugen einem Schüler albanischer Herkunft während des Vorfalls etwas Scharfes ins Gesicht und verletzten ihn, bis er blutete.

Laut griechischen Medien hat sich heute Morgen an einer weiterführenden Schule in Nea Eritrea ein unglaublicher Vorfall ereignet. Laut Auskunft iefimerida.gr, Zwillingsbrüder verletzten aus unbekannten Gründen ihren Klassenkameraden. Die Leitung der Bildungseinrichtung rief sofort einen Krankenwagen. Als Vorsichtsmaßnahme wurde das Kind sofort in das städtische Krankenhaus „Ερυθρό Σταυρό“ gebracht, wo das Opfer für die notwendigen Eingriffe und Behandlungen blieb.

Der Vorfall ereignete sich gegen 10:00 Uhr während einer Pause. Alle drei Teilnehmer sind 16 Jahre alt. Die Zwillingsbrüder wurden festgenommen und zur Polizeiwache von Kifisiya gebracht. Eine Untersuchung ist im Gange.



Source link