30.01.2023

Athen Nachrichten

Nachrichten in deutscher Sprache aus Griechenland

In Berlin platzte ein riesiges Aquarium AquaDom mit 1 Million Liter Wasser (Video)

In der Lobby des zentral gelegenen Radisson Blu Hotels in Berlin ist ein Aquarium mit einer Million Liter Wasser geborsten. Infolge des Vorfalls wurden zwei Personen verletzt, das Hotel und die umliegenden Straßen wurden überflutet.

Wie erzählt BBC, das riesige tropische Fischbecken des AquaDom war 14 Meter hoch – es ist das größte freistehende zylindrische Aquarium der Welt. Die Polizei sagte, es habe „unglaubliche Schäden an der Meeresumwelt“ gegeben, und berichtete, dass zwei Menschen durch Glassplitter verletzt worden seien. Die Lobby des Hotels wurde erheblich beschädigt. Die Gäste wurden nach dem Vorfall um 05:50 Uhr aus dem Hotel vertrieben.

Vor dem wegen Hochwasser gesperrten Hotelgebäude liegen Glashaufen verstreut, die durch die Explosion beschädigten Eingangstüren hängen schräg zur Straße. Vor zwei Jahren wurde das ungewöhnliche Aquarium modernisiert und das Hotel für Besucher einen transparenten Aufzug gebaut. Sogar einige Zimmer werden mit Blick auf das Aquarium beworben.

Die Behörden sagten, die Karl-Liebknecht-Straße in der Nähe des Hotels sei wegen „einer außergewöhnlichen Menge Wasser auf der Straße“ gesperrt worden. Die Polizei hat gewarnt, dass „massive Mengen“ Wasser in die nahe gelegenen Straßen eindringen und die Menschen in der Gegend vorsichtig sein sollten. Mehr als 100 Einsatzkräfte seien vor Ort gewesen, teilte die Berliner Feuerwehr mit, die Ursache sei noch unklar.

Das Aquarium enthielt über hundert verschiedene Arten tropischer Fische. Die Behörden sagten, die Attraktion sei vorübergehend geschlossen und baten die Gäste, die Tickets auf einen anderen Tag zu verschieben. AquaDom wurde im Dezember 2003 eröffnet und ist im Guinness-Buch der Rekorde als das größte zylindrische Aquarium der Welt aufgeführt. Sein Bau kostete 12,8 Millionen Euro.



Source link