31.01.2023

Athen Nachrichten

Nachrichten in deutscher Sprache aus Griechenland

Griechenland hat eine große Menge Panzerabwehrraketen von Israel erworben

Griechenland hat einen Großkauf von in Israel hergestellten Panzerabwehr-Raketensystemen im Wert von 335 Millionen Euro sowie von Simulatoren getätigt, die für die Ausbildung des Personals, das die Systeme bedient, entwickelt wurden.

Anfang Dezember stattete der Generaldirektor des israelischen Verteidigungsministeriums, Amir Eshel, Athen einen offiziellen Besuch ab, bei dem mehrere Verträge über den Kauf israelischer Waffen durch Griechenland unterzeichnet wurden, berichtet die Zeitung. NewsRu.

Diese Woche veröffentlichten die griechischen Medien Einzelheiten der unterzeichneten Geschäfte, von denen das größte der Kauf von multifunktionalen Panzerabwehr-Raketensystemen Spike-NLOS ist, die vom Rafael-Konzern in Höhe von 335 Millionen Euro hergestellt werden. Zusätzlich zu den Komplexen selbst wird Rafael Griechenland mit acht Simulatoren beliefern, die dazu bestimmt sind, das Personal zu schulen, das die Komplexe wartet.

Die NLOS-Version der Spike-Raketen steht für „Non Line Of Sight“ und ist derzeit die Langstreckenversion der Spike-Raketen.

Ein Teil der Komplexe wird auf Hubschraubern und ein anderer Teil auf Schiffen der griechischen Marine installiert. Die für den Einsatz auf den Ionischen Inseln und entlang der griechisch-türkischen Grenze vorgesehenen Bodenkomplexe werden auf gepanzerten Sand Cat-Fahrzeugen der israelischen Firma Plasan aus Kibbutz Sasa installiert.

Darüber hinaus werden Apache-Hubschrauber, auf denen Panzerabwehrsysteme installiert werden sollen, einer Avionik-Modernisierung unterzogen, für die der israelische Verteidigungskonzern Elbit verantwortlich sein wird. Es wurde auch ein Vertrag über den Kauf des von der israelischen Firma Aeronautics hergestellten UAV Orbiter abgeschlossen.



Source link