Athen Nachrichten

Nachrichten in deutscher Sprache aus Griechenland

Leistung in Höhe von 400 Euro: Wie und wer kann erhalten

Arbeitnehmer nehmen jetzt Bewerbungen für das neue Schulungsprogramm an, das denjenigen, die sich qualifizieren und sich für eine Teilnahme entscheiden, eine Beihilfe in Höhe von 400 Euro gewährt.

Gesamt 150.000 Mitarbeiter haben die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu verbessern. Das erwartet DYPA (Hellenic Labour Exchange) wird in Zusammenarbeit mit Aus- und Weiterbildungszentren von Universitäten, internationalen Technologiegiganten und lizenzierten Weiterbildungszentren den Arbeitnehmern eine lange Liste maßgeschneiderter Schulungsprogramme mit Schwerpunkt auf digitalen und grünen Kompetenzen anbieten, aus denen sie wählen können je nach Bildungs- und Berufsprofil.

Die Programme reichen von grundlegenden digitalen Bürotools, Social-Media-Marketing und E-Shop-Management bis hin zu hochspezialisierten Themen wie Datenanalyse, Anwendungen künstlicher Intelligenz, Logistik und Digitalisierung im Agrarsektor. Das Programm des Ministeriums für Arbeit und Soziales hieß „Πάω Μπροστά „(Ich gehe vorwärts).

Interessierte Arbeitnehmer des Privatsektors können sich über die Website für das Programm bewerben gutschein.gov.grdurch Anklicken des Links „Eintragung in das Register der Arbeitnehmer-Begünstigten für die Ausbildung“(„Εγγραφή στο Μητρώο Ωφελουμένων Εργαζομένων για κατάρτιση„). Nach Abschluss der ersten Phase der Erstellung des Begünstigtenregisters können die Arbeitnehmer das Ausbildungsprogramm, das sie absolvieren möchten, aus der Liste der vorgeschlagenen Programme auswählen, die auf der oben genannten Website veröffentlicht ist.

Die Auswahl der Begünstigten erfolgt nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“, bis die Anzahl der angebotenen Plätze erschöpft ist. Jeder Begünstigte wird einen Kurs der theoretischen Ausbildung im Allgemeinen absolvieren Dauer 80 Stunden (Vollzeit- und Fernstudium).

Nach Abschluss des Studiums und erfolgreichem Nachweis der Kenntnisse erhält der Studierende eine Studienbeihilfe in Höhe von 5 Euro pro Trainingsstunde. Wenn der Trainee das 80-Stunden-Programm abschließt und die Zertifizierungsprüfung besteht, erhält er/sie Studienbeihilfe in Höhe von 400 Euro.

PS Ob es möglich ist, einen richtigen Beruf oder eine Qualifikation zu erlangen, die ausreicht, um in technologischen Giganten zu arbeiten, ist ein strittiger Punkt. Für die Arbeit als „Büroplankton“ reicht diese Qualifikation jedoch völlig aus.



Source link