29.01.2023

Athen Nachrichten

Nachrichten in deutscher Sprache aus Griechenland

"Elfen" gegen die Trolle

Die litauische Online-Gruppe von Netzwerkaktivisten „Elves“ kämpft im Cyberspace mit russischen Trollen und wehrt ihre Angriffe ab.

Die Gruppe hat derzeit etwa 4.000 Freiwillige, die in 13 Ländern tätig sind. Das Rufzeichen des Anführers der litauischen Online-Gruppe, die Kommentare und Veröffentlichungen im Internet überwacht, lautet „Hawk“. Er sagt:

„Es ist eine Art Krieg, ein Cyberkrieg. Es ist ein Informationskrieg. Wir müssen schnell sein und die Lügen und Desinformationen stoppen.“

Er erklärt auch die Unterschiede zwischen „Elfen“ und Trollen:

„Wir wurden nie bezahlt und werden nie bezahlt. Und sie werden normalerweise gut bezahlt. Sie wissen von den Trollfarmen.

Der Name „Elfen“ stammt aus Märchen, die zusammen mit Supercomputern im Kampf gegen Hackerangriffe eingesetzt werden. Litauen unternimmt jetzt große Anstrengungen, um führend in der digitalen Sicherheit zu werden.

Der Supercomputer im Keller der Fakultät für Mathematik in Vilnius ist eine mächtige Waffe für den effektiven Schutz von Banken, Energieunternehmen und Regierungsbehörden. Es gibt jedoch eine Schwachstelle in der Cybersicherheit, bei der allein Computer, selbst superstarke, unverzichtbar sind. Falke sagt:

„Es gibt immer eine Bevölkerung, die ein leichtes Ziel für Trolle ist. Deshalb denke ich, dass Bildung das Wichtigste ist. Alphabetisierung und kritisches Denken.“



Source link