30.01.2023

Athen Nachrichten

Nachrichten in deutscher Sprache aus Griechenland

Seit Montag schlägt das Wetter um: Schnee, Regen, Schauer

Das Wetter ändert sich. Nach dem ungewöhnlich warmen Wetter, das wir an Weihnachten, Neujahr und Dreikönigstag hatten, scheint sich das Wetter allmählich zu verschlechtern – ausgehend vom Westen des Landes kommt kaltes Wetter mit Regen, der sich stellenweise in Schnee verwandelt.

Nach Prognosen des Nationalen Wetterdienstes wird am Montag zunächst im Westen Griechenlands und ab Nachmittag auf dem Rest des Festlandes bewölktes Wetter erwartet. Auf bewölktes Wetter folgen am Abend Schauer im Westen Griechenlands und vereinzelte Gewitter im Nordwesten. Intensive Wetterereignisse werden sich am Abend auf den Rest des Kontinents ausbreiten und sich in der Nacht von Montag auf Dienstag verstärken.

Der Wind weht im Westen mit 3-5 Beaufort aus Südwest, allmählich auf 5-6 ansteigend, im Ionischen Meer mit 7-8 Beaufort. Im Osten weht der Wind zunächst mit 3-4 Beaufort aus Nord, am Nachmittag dreht er mit 4-6 Beaufort nach Süd/Südwest. Die Temperatur ändert sich nicht wesentlich.

Wenn der Schnee fällt
Laut Meteorologe Sakis Arnautoglu wird sich das Wetter am Dienstag (01.10.) im Westen des Landes noch weiter verschlechtern: Es wird regnen, gewittern und schneien. Intensive Wetterereignisse werden auch auf den östlichen Inseln beobachtet. Der Wind wird 6-7 Beaufort im Ionischen und 7-8 Beaufort in der Ägäis betragen.

Schnee wird auch am Dienstag (01.10.) unterhalb von 1000 Metern in Nordgriechenland erwartet, beispielsweise in Florina und auch in Larissa.

Wetter in Athen

Regen, Niederschlag


Im Großraum Attika gibt es bis Dienstag keine spürbaren Wetterumschwünge. Am Dienstag versprechen Meteorologen Regen und einen Temperatursturz auf 6 °C in der Nacht.

Temperatur


Am Mittwoch kann sich das Wetter etwas bessern, ab Donnerstag wird aber wieder Regen erwartet, der bis Ende der Woche andauern wird. Die Temperatur bleibt unverändert, tagsüber 14-16°C, nachts 3-8°C.

Wind 1-3 Meter pro Sekunde, Nebel wird am Abend erwartet, und starker Smog in Athen und Piräus. Die Luftverschmutzung wird einen Wert von 102 erreichen – schädlich für empfindliche Gruppen. Überwachungsstation für Luftqualität: 37.966-23.619-pa
Gesundheitsratschläge: Menschen mit Herzproblemen oder schweren Erkrankungen sollten drinnen bleiben und die Fenster geschlossen halten.

Die Situation mit der Luftverschmutzung wird sich am Dienstag deutlich verbessern, wenn die Windrichtung auf Süden umschlägt. Leider wird das nicht lange so bleiben, denn ab Mittwoch dreht der vorherrschende Wind wieder auf West und die Luftverschmutzung wird wieder stark zunehmen.



Source link