Es ist offiziell: Schnelltest-Vorführung ungeimpfter Arbeiter geht zu Ende

Gesundheitsminister Thanos Plevris hat angekündigt, wann die „Belastung“ mit dem obligatorischen Schnelltest für ungeimpfte Arbeitnehmer endet.

Insbesondere Herr Plevris sagte im Radio Real Fm, dass nach dem Ende der Verlängerung der Maßnahme (bis zum 31. März) der Schnelltest für ungeimpfte Arbeitnehmer nicht mehr obligatorisch sein wird. Auf eine Frage von Nikos Hatzinikolaou betonte der Minister: „Ja, wir haben eine Frist bis zum 31. März gesetzt. Danach ist es jedoch möglicherweise nicht mehr erforderlich. Aber zumindest für die Winterzeit wollen wir im wahrsten Sinne des Wortes „geschützt“ sein. Daher werden bis Ende März ungeimpfte Arbeiter weiter getestet.“ Und er fuhr fort: „Es hilft, obwohl sich die Arbeiter immer noch darüber beschweren, dass ihre Taschen leer geblieben sind, und sie „das alles irgendwie satt haben“. Wir für unseren Teil haben alle Beweise dafür, dass eine ungeimpfte Person, wenn sie krank wird, früher behandelt werden sollte, weil sie nicht die Immunität hat, die der Impfstoff erzeugt.

Also seit April Ungeimpfte Arbeitnehmer zahlen nicht mehr aus eigener Tasche für einen einmal wöchentlichen Schnelltestdie bis zu 40 Euro monatlich kosten kann, je nachdem, ob sie in einem Diagnostikzentrum oder in einer Apotheke durchgeführt wird.



Source link