Sechs gegen einen: Ein 33-jähriger Mann wurde in Chalandri verwundet und ausgeraubt

Ein 33-jähriger Passant wurde am Dienstag im Morgengrauen in Chalandri von sechs Personen ausgeraubt, die auf ihn einstachen.

Den Angaben zufolge griff eine Gruppe von sechs Personen kurz nach 1.30 Uhr einen Mann, der die Sofoklis-Venizelou-Straße hinunterging, mit Fäusten an, stach auf ihn ein und beraubte ihn, wobei er sein gesamtes Geld und ein Mobiltelefon mitnahm.

Das Opfer wurde mit dem Krankenwagen in das Krankenhaus „Sismanoglio“ („Σισμανόγλειο“) gebracht, wo es derzeit behandelt wird. Die Ärzte sagen, sein Leben sei außer Gefahr. Die Bezirkspolizeidirektion ermittelt zu dem Vorfall.

Nach Angaben des griechischen Senders ERT wird neben dem Raub auch eine andere Version des Vorfalls erwogen: Der Mann hatte ein Treffen in einem „Dienstleistungssalon“, das in einer Schlägerei endete. Und der Angriff war eine Art Rache.



Source link