Johnson & Johnson verschiebt Impfstoff in Europa

Das amerikanische Unternehmen Johnson & Johnson hat beschlossen, die Verwendung seines COVID-19-Impfstoffs in Europa zu verschieben. Sie gab an, dass ihr Fälle von Thrombosen nach der Impfung bekannt waren. Im Text der Erklärung sagt das amerikanische Unternehmen Johnson & Johnson: „Darüber hinaus prüfen wir diese Fälle gemeinsam mit den europäischen Gesundheitsbehörden.“ Früher sprachen amerikanische Regulierungsbehörden […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure