Schneeketten für Autos sind ab dem 1. Oktober obligatorisch, Zuwiderhandlungen – eine Geldstrafe

Ab 1. Oktober griechische Fahrer müssen Schneeketten für ihre Fahrzeuge habendenn seit letztem Jahr und nach winterlichen Staus sind Attiki Odos und die zentralen Alleen Athens geworden Es ist obligatorisch, Autos mit Ketten oder anderen ähnlichen Gleitschutzmitteln auszustattenwenn die zuständigen Behörden (Verkehrspolizei) Einschränkungen aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen auferlegen. Nach dieser Entscheidung Autobesitzer aller Kategorien sind verpflichtet, […]

Griechenland: "Lieblingsautomarken" Entführer

Griechenland liegt auf Platz 5 der Tabelle mit 32 Ländern mit den meisten Autodiebstählen weltweit. Wie sich jedoch herausstellte, haben Diebe in Griechenland eine besondere Vorliebe für bestimmte Transportmittel. Den Daten zufolge gibt es in Griechenland 227 Diebstähle pro 100.000 Einwohner. An erster Stelle steht Neuseeland mit 1.171 Diebstählen pro 100.000 Einwohner. Als nächstes kommen: […]

Auto für… 300 Euro: Auktion für natürliche und juristische Personen

Die nächste Fahrzeugauktion findet um Δ.Δ.Δ.Υ statt. auf Magulese in Ano Liosia (Μαγουλέζα στα Άνω Λιόσια). Sie findet am Dienstag, 5. Juli, um 09:00 Uhr statt. Parkplätze mit zur Versteigerung ausgeschriebenen Fahrzeugen sind öffentlich zugänglich. Zur Teilnahme an der Versteigerung sind natürliche und juristische Personen eingeladen. Die Kosten für Autos beginnen bei 300 Euro. Ab […]

ΕΛΣΤΑΤ: mehr Autos auf den Straßen des Landes

Entsprechend ΕΛΣΤΑΤstiegen die Autoverkäufe in Griechenland im Mai dieses Jahres um 17,6 %. In diesem Monat waren laut Statistikdienst 21.665 Autos (neue oder gebrauchte ausländische Autos) auf den Straßen des Landes unterwegs, verglichen mit 18.423 im Mai letzten Jahres (eine Steigerung von 57%). Insgesamt fürs erste fünf Monate 89.885 Fahrzeuge (ausländische Neu- oder Gebrauchtwagen) wurden […]

Im belgischen Hafen liegen Luxusautos für Russland

Luxuriöse, teure Autos, die für russische Käufer bestimmt waren, überschwemmten aufgrund von Sanktionen den Hafen von Zeebrügge in Belgien. Wie die Lieferung anderer Luxusgüter ist auch der Weg für Luxusautos nach Russland versperrt. Schuld daran sind der russische Einmarsch in die Ukraine und die damit verbundenen Sanktionsbeschränkungen. euronews. Infolgedessen haben sich in den belgischen Häfen […]

Welche Dieselautos dürfen in Athen und Thessaloniki nicht fahren?

Viele ältere Dieselfahrzeuge werden aufgrund minimaler Kontrollen innerhalb der beiden großen Ballungszentren illegal gefahren. Mal sehen, wie die Dinge tatsächlich funktionieren. Ende 2011 erlaubte die damalige Regierung das Dieselfahren in Athen und Thessaloniki und hob damit ein anachronistisches Verbot auf, das den Automarkt fast zwei Jahrzehnte lang geplagt hatte. carandmotor.gr. Das Gesetz 4030/2011, das die […]

Auf Attiki Odos geht das Chaos weiter – Hunderte Autos bleiben auf der Straße

Immobilisierte Autos auf Attiki Odos sind immer noch Schnee und Frost ausgesetzt. 2 Tage sind seit dem „Angriff“ von Elpis vergangen, aber es ist noch nicht klar, wann der Verkehr auf der Autobahn wiederhergestellt wird. Der „riesige Parkplatz“ festgefahrener Autos, die die Besitzer verlassen mussten, um Leben zu retten, erschwert es den Fahrzeugen, die Straße […]

3,5 Tausend Menschen wurden aus Autos evakuiert, die in Attica Odos feststeckten

Griechische Rettungsdienste evakuierten 1.800 Fahrzeuge und 3.500 Menschen, die sich darin befanden und im Schnee auf der Hauptstraße des Landes Attika Odos gefangen waren, die zum internationalen Flughafen führte. Der griechische Regierungssprecher Yiannis Ikonomou sagte am Dienstag zu dem Vorfall: „Es war eine sehr schwierige Nacht, und es werden übermenschliche Anstrengungen unternommen, um die Attiki […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure