Zuschuss für Elektrogeräte: bis zu 500 Euro pro Haushalt

In der ersten Jahreshälfte beginne das Programm zur Subventionierung von Elektrogeräten, so Kostas Skrekas, Minister für Umwelt und Energie, ΥΠΕΝ. Nach derzeit bekannt gewordenen Informationen betrifft der Austausch auch Herde und Backöfen, die wie betont zu den energieintensivsten Elektrogeräten gehören. ΥΠΕΝ präsentiert ein neues Programm „Ich spare“ („Εξοικονομώ“), aber für Elektrogeräte, dessen Budget 100 Millionen […]

Erhalten Sie einen Zuschuss für Haushaltsgeräte

Kyriakos Mitsotakis kündigte ein Programm zur Subventionierung des Ersatzes von Elektrogeräten an, die in diesem Jahr von Haushalten verwendet werden. Zu den vom griechischen Ministerpräsidenten angekündigten Maßnahmen gehört eine Subvention für den Ersatz alter und meist energieintensiver Elektrogeräte. Das Programm soll 2022 „starten“, Details werden aber später bekannt gegeben. Die wichtigsten Details sind die festzulegenden […]

Griechenland: Zulage bis zu 1200 € für Adoptiveltern

Die Zahlung einer finanziellen Unterstützung von 325 bis 1200 Euro an Familien, die Pflegeeltern werden wollen, wurde vom stellvertretenden Minister für Arbeit und Soziales Domna Mihailidou angekündigt. Die Unterstützung erfolgt über eine elektronische Plattform, die am Mittwoch, den 26.05. Um 15:00 Uhr geöffnet wird. Die erste Zahlung der Zulage erfolgt am letzten Arbeitstag im Juni, […]

Zulage von 534 Euro für diejenigen, die im April von der Arbeit suspendiert wurden

Wann wird das Geld an diejenigen kommen, die im April von der Arbeit suspendiert wurden, d.h. eine Zulage von 534 Euro nach Angaben des griechischen Arbeitsministeriums. Nach den vorliegenden Informationen wird heute, am Dienstag, den 11. Mai, allen Personen, die im April von der Arbeit suspendiert wurden, eine Zulage in Höhe von 534 Euro gezahlt. […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure