Wer nicht geimpft ist, zahlt ein Bußgeld von 100 Euro

Ab kommenden Montag sollen Bewohner über 60 bleiben ungeimpft, muss mit einigen Ausnahmen eine Geldstrafe zahlen. Die Regierung in allen Farben schilderte die Schrecken der Pandemie und erklärte, dass die Verlängerung der „unvorstellbaren Frist“ dazu führe, dass ab kommenden Montag, dem 17. Januar, Menschen über 60, die ungeimpft bleiben, mit monatlich 100 Euro Geldstrafe belegt […]

Rumänien: Geldstrafe für … das Tragen einer Maske

Rumänien verhängt ab heute eine Geldstrafe von 570 US-Dollar für das Tragen einer Stoffmaske. Inmitten der schnellen Ausbreitung des Omicron-Stammes sagte der rumänische Innenminister Lucian Bode gegenüber Digi 24, dass eine Textilmaske kein zuverlässiger Schutz dagegen sei und für ihre Verwendung eine Geldstrafe von 570 US-Dollar verhängt werde: „Experten sagen, dass sich der Omicron-Stamm sehr […]

Stunde X rückt näher – vor dem 16. Januar sollten sie Zeit haben, die erste Gesichtsimpfung 60+ zu bekommen

In der Altersgruppe über 60 ist die Coronavirus-Impfung vorgeschrieben. Ab dem 16. Januar müssen alle, die zumindest für den ersten Termin keine Zeit hatten, einen Termin zu vereinbaren, mit einer monatlichen Geldstrafe von 100 Euro rechnen. Regierungsbeschluss veröffentlicht in Staatsanzeiger, mit Angabe von Ausnahmen für Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können. Stelios […]

Antivaxer "entlassen" 1,8 Billionen Euro Geldstrafe an den Gouverneur

Griechische Anti-Axtisten trollen weiterhin die Behörden des Landes. Neulich schickten sie dem Gouverneur der Südägäis, Giorgos Hatzimarkos, und Mitgliedern des Regionalrats eine Entscheidung über eine Geldstrafe von knapp 1,8 Billionen Euro. Der Zahlungsauftrag muss innerhalb von 20 Tagen bezahlt werden, heißt es in dem Dokument. Die Geldstrafe wurde von einer Gruppe von Anti-Achsen-Gegnern verhängt, die […]

Österreich: Impfung oder … 3600 Euro

Ab dem 1. Februar wird in Österreich die Impfpflicht für alle über 14 Jahre eingeführt. Bei Verweigerung der Impfung droht ein Bußgeld in Höhe von 3,6 Tausend Euro. Hohe Geldstrafen für Impfunwillige kündigte der Chef des österreichischen Gesundheitsministeriums Wolfgang Mückstein bei der Vorlage des Gesetzentwurfs an, berichtet Securykid… Es wird voraussichtlich am 1.02.2022 in Kraft […]

Manitakis: „Ihre Rechte werden nicht verletzt.“ Tsanakis: „Der Grieche braucht eine Geldstrafe“

Der Staatsrechtsprofessor Antonis Manitakis sieht die verfassungsmäßigen Rechte der Senioren Griechenlands, für die eine Impfung gegen das Coronavirus vorgeschrieben ist, nicht verletzt. Er verweist auf die einschlägige Rechtsprechung des Kassationshofs für Berufsgruppen von Arbeitnehmern, für die Impfungen vorgeschrieben sind, sowie auf europäische Gerichte, einschließlich der EMRK. In seiner Rede bei SKAI 100.3 stellte Herr Manitakis […]

Griechenland: Die gestrige Ankündigung von Mitsotakis hat die Zahl der Impfausweise verdreifacht

Vor dem Hintergrund der gestrigen Ankündigung des griechischen Ministerpräsidenten zur Impfpflicht der Altersgruppe 60+ hat sich die Zahl der Impftermine verdreifacht. Am Dienstag, 30. November, 19:00 Uhr, wurden 6.000 Anträge von Personen über 60 gestellt, wobei diese Zahl in den letzten 10 Tagen 2.600 pro Tag nicht überschritten hat. Kurz bevor die „Bombe“ des Premierministers […]

50.000 Bußgeld für eine Party, die gegen die Quarantäne verstößt

Eine 46-jährige Frau aus Thessaloniki wurde zu einer Geldstrafe von 50.000 Euro und zu einer Anklage wegen Verstoßes gegen antike Beschränkungen bei der Teilnahme an einer Party verurteilt. Die Frau vermietete die Räumlichkeiten an zwei Personen, wodurch die Notfallmaßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit aufgrund der Gefahr einer Pandemie unterbrochen wurden. Die Mieter veranstalteten eine […]

Griechenland: Neues Gesetz und Bußgelder für NGOs

Ohne die Erlaubnis der griechischen Küstenwache dürfen NGOs Einwanderer nicht mit Hilfe privater Bootsbesitzer retten – das ist die Kernaussage des neuen Gesetzes, das vom Ministerium für Einwanderung und Asyl verabschiedet wurde. Zuwiderhandelnden drohen hohe Geldstrafen. Das Gesetz legt strenge Kriterien für die Beteiligung von Nichtregierungsorganisationen an der Rettung von Flüchtlingen und Migranten in der […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure