Fahrräder "ohne Grenzen"

Das griechische Ministerium für Infrastruktur und Verkehr führt eine Informationskampagne durch, die darauf abzielt, die Nutzung von Fahrrädern zu fördern – die Kodifizierung der Regeln für ihre Nutzung und ihren Transport in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die vom Ministerium für Infrastruktur und Verkehr in Zusammenarbeit mit STASY entwickelte Informationsanwendung wurde an der Straßenbahnhaltestelle pl eröffnet. Syntagma vom […]

Fahrräder "ohne Grenzen"

Das griechische Ministerium für Infrastruktur und Verkehr führt eine Informationskampagne durch, die darauf abzielt, die Nutzung von Fahrrädern zu fördern – die Kodifizierung der Regeln für ihre Nutzung und ihren Transport in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die vom Ministerium für Infrastruktur und Verkehr in Zusammenarbeit mit STASY entwickelte Informationsanwendung wurde an der Straßenbahnhaltestelle pl eröffnet. Syntagma vom […]

An einem Sonntag im Monat ist Kifisia für Autos gesperrt.

Die Stadtverwaltung von Kifisia hat beschlossen, die Einfahrt von Autos in das Zentrum des Distrikts sowie in Nea Eritrea an einem Sonntag im Monat zu verbieten. Als Alternative zum Transport haben Einwohner und Gäste der nördlichen Vororte der Hauptstadt die Möglichkeit, öffentliche Elektrofahrräder kostenlos zu nutzen. Ziel der grünen Aktion ist es, eine Kultur stadtfreundlicherer […]

Roller und Fahrräder für den öffentlichen Gebrauch in 43 Gemeinden

Das öffentliche Fahrradprogramm, kombiniert mit der Schaffung von Parkplätzen und Ladestationen, wird von ΕΣΠΑ finanziert und sein Gesamtbudget beläuft sich auf 16,6 Millionen Euro. Das System öffentlicher Elektrofahrräder oder -roller wird es den Bürgern in 37 Gemeinden Attikas und sechs Gemeinden Thessalonikis ermöglichen, sich bequem in der Stadt fortzubewegen. Für Fahrräder wird es eine „Parkstation“ […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure