Korinth: Polizei hat Hanf gefunden "Wald"

Eine große Plantage von Cannabis-Setzlingen, mehr als 1200 Stück, wurde von der Polizei der Anti-Drogen-Abteilung der Stadt Patras im Bezirk Reito entdeckt Korinth. Nach Angaben der Polizei wurde die Plantage entdeckt, nachdem Informationen verwendet wurden, die von DEA-Beamten zusammen mit ihren Kollegen von der Special Counterterrorism Unit gesammelt wurden. Auf der Grundlage der gesammelten Informationen […]

10 % der Athener konsumieren Cannabis, wie eine Abwasseranalyse zeigt

Jeder zehnte Einwohner von Attika raucht Cannabis, in den meisten Fällen – schlechte Qualität. Cannabis ist die beliebteste Substanz in der Drogenkategorie, egal ob wir von „hart“ oder „weich“ sprechen. Dies bestätigte Nikos Tomaidis, Professor der Abteilung für Analytische Chemie an der EKPA, in einem Interview mit Stavros Theodorakis, der auf dem Alpha-Kanal sprach, schreibt […]

Landung für "Landung"

Mehr als 900 Cannabis-Setzlinge wurden von der Polizei der Anti-Drogen-Handelsdirektion von Patras gefunden. Im Gebiet Egalias (Αιγιαλείας) wurde eine Cannabisplantage entdeckt, und ein Mann und eine Frau, die an dem Fall beteiligt waren, wurden festgenommen. Nach Angaben der Polizei wurde der Standort der Plantage, die sich in einer steilen Waldschlucht befand, anhand von Daten enthüllt, […]

Drogen wurden in Paketen verschickt

Ein 42-jähriger Chinese wurde in Athen von Beamten der Attika-Strafverfolgungsbehörde festgenommen. Dem Ausländer wird vorgeworfen, verbotene Substanzen in das Hoheitsgebiet Griechenlands eingeführt zu haben. Laut ELAS wurde nach Überprüfung der Informationen, die sie über die Einfuhr von Postpaketen (per Flugverkehr) mit einer bestimmten Menge Rohhanf nach Griechenland erhalten hatten, eine verdächtige Fracht aus Spanien aufgedeckt. […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure