USA: Amerikanische Diplomaten in Österreich brechen in Überschlag aus

Der Begriff „Havanna-Syndrom“ ist wieder relevant geworden. Allein in der Zeit nach der Machtübernahme von Joe Biden, seit Januar dieses Jahres, wurden in Wien 20 Fälle unverständlicher Beschwerden bei amerikanischen Diplomaten und Geheimdienstlern registriert. Mindestens zwanzig Mitarbeiter der amerikanischen Botschaft in der österreichischen Hauptstadt klagten über Schwindel, Hörprobleme und starke Kopfschmerzen. Die US-Behörden ermitteln, aber […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure