Fortsetzung des Films "Meine große griechische Hochzeit 3" auf Korfu gedreht

Nia Vardalos‘ Kultfilm, die Fortsetzung von My Big Fat Greek Wedding 3, hat laut Corfu TV News grünes Licht erhalten und ein Teil der Dreharbeiten wird auf der Insel Korfu stattfinden. Lokale Medien fügten hinzu, dass die Filmindustrie auch versucht, Menschen jeden Alters als Komparsen gegen eine Gebühr einzustellen. Die Nachricht kommt etwas mehr als […]

Einwohner von Korfu säuberten das von Vandalen entweihte Uschakow-Denkmal

Wie wir zuvor berichtetAuf der Insel Korfu entweihten unbekannte Vandalen ein Denkmal für Admiral Ushakov, das 2002 in der Nähe der Neuen Festung eröffnet wurde. Unbekannte entweihten das Denkmal und befleckten es mit roter Farbe. Einer der möglichen Gründe war, dass der Präsident der Russischen Föderation V.V. Putin erklärt 18. März: „NDer Beginn der Spezialoperation […]

Ukrainischer Priester veröffentlichte ein Video über eine Reise nach Korfu, zum Heiligen Spyridon

Erzpriester Alexander Klimenko veröffentlichte auf seiner Facebook-Seite ein Video über die Reise ukrainischer Pilger auf die Insel Korfu, zu den Reliquien des hl. Spyridon von Trimifuntsky. „Der Heilige Spyridon von Trimifuntsky steht Tausenden von Menschen nahe, die seine betende Fürsorge gespürt haben“, schrieb der Priester. Im Video erzählt Pater Alexander, warum Tausende von Pilgern trotz […]

Deutsche stimmen für Korfu – wer wählt die Insel für den Urlaub

Allein im Juli wurde die Ankunft von 1.623 kommerziellen Flügen auf dem Flughafen Ioannis Kapodistrias auf Korfu registriert. Dimitris Roussos, Präsident des CAA Employees Association of Corfu, sagte gegenüber APE-MPE: „Die Deutschen waren die ersten, die in den Urlaub kamen. So kamen im Juli 320 Flüge aus Deutschland mit rund 48.000 Passagieren an, was sogar […]

Details zum Doppelmord in Kerkyra

Der Doppelmord, der am Sonntagmorgen von einem 67-jährigen Kriminellen begangen wurde, der die Besitzerin eines Nachbarhauses und ihren Partner erschoss, löste in der Gemeinde Korfu (Kerkyra) einen Sturm der Empörung aus. Der Täter berief nach vorliegenden Informationen seine Opfer wegen der entstandenen Differenzen zum Tatort und beging nach der Tat Selbstmord. Alles geschah am Sonntagmorgen […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure