Sexuelle Belästigung führt zum Rücktritt des Direktors eines Krankenhauses in Thessaloniki

Ein Verwaltungsangestellter, der das Gennimatas-Krankenhaus in Thessaloniki leitet, tritt zurück, nachdem er der sexuellen Belästigung beschuldigt wurde. Die Entlassung wurde nach Angaben des Gesundheitsministers Thanos Pleuris nach einer Beschwerde über das unangemessene Verhalten der genannten Person beantragt und unterzeichnet. In einer schriftlichen Beschwerde bei den zuständigen Dienststellen beschwert sich der stellvertretende Direktor des Krankenhauses in […]

Umfrage: 32 % der weiblichen Anwälte haben sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz erlebt

Dimitris Anastasopoulos, Mitglied des DSA-Vorstands und Präsidentschaftskandidat bei den anstehenden Wahlen im Profilverband, stellte das Programm zum Schutz von Anwältinnen vor. Bei der Präsentation des Programms, die im Sommerkino „Dexameni“ stattfand, wurden unter anderem die Daten der Umfrage veröffentlicht, bei der sich herausstellte, dass 32 % der weiblichen Anwälte Opfer sexueller Belästigung am Arbeitsplatz wurden […]

Strafgesetzbuch: Was wird sich in Bezug auf Sexualdelikte ändern

Wesentliche Änderungen des griechischen Strafgesetzbuchs in Bezug auf sexuelle Gewalt gegen Minderjährige und jede Form von häuslicher Gewalt kündigte Justizminister Konstantinos Tsiaras auf einer Sonderveranstaltung zum Thema „Gestraflosigkeit im 21. Jahrhundert“ (Bekämpfung der Straflosigkeit) an, an der drei Präsidentenschiffe des Landes. Konstantinos Tsiaras kündigte an, dass von nun an „Inzest“, also der sexuelle Kontakt mit […]

Gefangener sexy Perverser, der ein Mädchen in Nea Smirni erschreckt

Ein junger Mann, der angeblich sexuelle Handlungen gegen eine junge Frau in Nea Smyrni begangen hatte, wurde in die Staatsanwaltschaft gebracht. Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit die von der Polizei eröffnete Akte, um über die Anklage zu entscheiden. Denken Sie daran, dass der junge Mann beschuldigt wird, einen Passanten sexuell belästigt zu haben. Er ist Grieche […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure