Verhandlungen über den Beitritt Nordmazedoniens und Albaniens zur Europäischen Union haben begonnen

Zwei langfristige Kandidatenländer sind in die nächste Phase übergegangen – Albanien und Nordmazedonien „werden sich mit den Rechten und Pflichten der Mitglieder vertraut machen EU„. Wie EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen feststellt, zeigten beide Staaten „einen unerschütterlichen Einsatz für die Werte“ der EU. Auf einer Pressekonferenz, an der die Ministerpräsidenten der Tschechischen Republik, Albaniens und […]

Die Entscheidung der EG und die Reaktion Russlands auf die mögliche Verleihung des Kandidatenstatus an die Ukraine

Russland weigert sich, an eine europäische Perspektive für die Ukraine zu glauben, verfolgt die Entwicklungen im Vorfeld des Gipfels jedoch genau EU. Die Europäische Kommission hat heute offiziell empfohlen, der Ukraine den Status eines EU-Beitrittskandidaten zu gewähren, vorbehaltlich der weiteren Umsetzung der notwendigen Schritte für den Beitritt zur Europäischen Union. Über die Entscheidung gemeldet EG-Präsidentin […]

RF: Problem mit den Regionen Zaporozhye und Cherson "abgeschlossen"wie bei der Krim

Russland hat nicht die Absicht, den Status der Regionen Cherson und Zaporozhye zu diskutieren – dieses Thema ist für Moskau ebenso wie für den Donbass und die Krim abgeschlossen. Diese Publikation berichtet „Nachrichten“. Russland sagt auch, dass es derzeit unmöglich sei, Friedensgespräche mit der Ukraine zu führen, bis Präsident Wolodymyr Selenskyj „beschließt, die Kontakte auf […]

Europäer werden in Großbritannien zu illegalen Einwanderern

Tausende europäischer Bürger, die im Vereinigten Königreich leben, können über Nacht illegal werden. Morgen, am Donnerstag, läuft die Frist für die Einreichung von Migrationsdokumenten ab. Das Problem hängt mit dem Brexit zusammen und betrifft mehrere Millionen Menschen. Nach dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union mussten alle dort lebenden EU-Bürger ihren Rechtsstatus klären. Allerdings ist […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure