UN: Russland kann ukrainische Kinder nicht adoptieren

Die Vereinten Nationen haben die Unmöglichkeit der Adoption von Kindern aus der Ukraine in Russland bekannt gegeben. UNICEF, eine internationale Organisation, die unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen operiert, erinnert daran, dass die Entscheidung zur Adoption im besten Interesse des Kindes und nur mit seiner freiwilligen Zustimmung getroffen werden sollte. BB.LV. Afshan Khan, UNICEF-Regionaldirektor für […]

UNICEF: Allein im April starben 100 ukrainische Kinder

Hunderte von Kindern starben in der Ukraine aufgrund der russischen Invasion in der Ukraine, UNICEF-Berichte – allein im April wurden 100 Todesfälle von Kindern registriert. Eine noch größere Zahl von Kindern sei verletzt worden, hieß es in UN Sicherheitsrat 12. März Omar Abdi, stellvertretender UNICEF-Exekutivdirektor: „Allein im letzten Monat hat die UNO bestätigt, dass etwa […]

UNICEF: Allein im April starben 100 ukrainische Kinder

Hunderte von Kindern starben in der Ukraine aufgrund der russischen Invasion in der Ukraine, UNICEF-Berichte – allein im April wurden 100 Todesfälle von Kindern registriert. Weitere Kinder wurden verletzt, sagte Omar Abdi, stellvertretender Exekutivdirektor von UNICEF, am 12. März vor dem UN-Sicherheitsrat: „Allein im letzten Monat hat die UNO bestätigt, dass etwa 100 Kinder getötet […]

UNICEF: Allein im April starben 100 ukrainische Kinder

Hunderte von Kindern starben in der Ukraine aufgrund der russischen Invasion in der Ukraine, UNICEF-Berichte – allein im April wurden 100 Todesfälle von Kindern registriert. Eine noch größere Zahl von Kindern sei verletzt worden, hieß es in UN Sicherheitsrat 12. März Omar Abdi, stellvertretender UNICEF-Exekutivdirektor: „Allein im letzten Monat hat die UNO bestätigt, dass etwa […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure