Varibobi: Und wieder geht das Feuer weiter …

In der Schlucht zwischen Adames und dem Flughafen Tatoi ist nach Angaben der Feuerwehr erneut ein Feuer ausgebrochen – es wird versucht, die Lage unter Kontrolle zu bringen.

Donnerstagnachmittag im Wald in Varibobi ein weiteres Feuer brach aus. Die Brandstelle befindet sich nach Angaben der Feuerwehr in der Schlucht zwischen Adames und dem Flughafen Tata. Feuerwehrleute befürchten, dass das Feuer auf das königliche Anwesen von Tatoi übergehen wird.

Fünf Löschhubschrauber und ein Flugzeug fluten das Feuer, um die Lage unter Kontrolle zu bringen, bevor es eskaliert. Laut dem Fernsehsender SKY sagten die Feuerwehrleute, dass an der Brandstelle Explosionen zu hören waren, und die Wiederzündung erfolgte höchstwahrscheinlich durch ein kleines Feuer, wahrscheinlich durch Brandstiftung.

Die Straßen in der Umgebung sind gesperrt, um die Bewegung der Feuerwehrautos zu erleichtern.

Vor kurzem wurde eine Nachricht des Zivilschutzes unter der Nummer 112 an die Bewohner des Gebietes gesendet, in dem das Feuer ausgebrochen war. Insbesondere die Bewohner von Ippokratio Politia, die aufgefordert wurden, ihre Häuser zu verlassen und in das Gebiet der Nationalstraße Athen-Lamia zu gehen, während die Bewohner von Drosopigi aufgefordert wurden, in das Gebiet von Afidnes zu gehen.

Nach einem verheerenden Feuer, das in den letzten 24 Stunden in der Gegend heimgesucht wurde, sind die Feuerwehrleute in voller Alarmbereitschaft. In diesem Zusammenhang überfluten Hubschrauber mit den ersten Sonnenstrahlen weiterhin kleine Brandherde, die ohne aktive Brandausbreitung weiter glimmen.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure