Athen Nachrichten

Nachrichten in deutscher Sprache aus Griechenland

Der tragische Tod eines 17-jährigen ukrainischen Basketballspielers in Deutschland


Ein 17-jähriger Basketballspieler der ukrainischen Nationalmannschaft wurde in Deutschland brutal getötet, sein Freund liegt auf der Intensivstation. Die Tragödie wurde vom Kiewer Basketballverband und dem Ukrainischen Basketballverband gemeldet:

„In Düsseldorf ereignete sich eine schreckliche Tragödie – der 17-jährige Basketballspieler der Jugendnationalmannschaften der Ukraine, Wladimir Ermakow, kam auf tragische Weise ums Leben. Wolodja und sein Freund Artem Kozachenko spielten für die Jugendmannschaft „ART Giants“ (U-19) aus Düsseldorf. Am Vorabend des nächsten Spiels wurden junge Basketballspieler auf der Straße mit Messern angegriffen, einfach weil sie Ukrainer waren!“

Im Kiewer Basketballverband erzähltdass der Mann an den Folgen eines Angriffs am Samstagabend, dem 10. Februar, starb. Nach einem Angriff unbekannter Personen starb Vladimir Ermakov, Ärzte konnten ihn nicht retten und sein Freund Artem Kozachenko liegt auf der Intensivstation.

Ermakov spielte Basketball und spielte in den Kindermannschaften „Teyvaz“ und „5T.EAM-DYUSSH-12“ (Jahrgang 2006). Als Mitglied der ukrainischen Jugendmannschaft (U-16) nahm er an der Europameisterschaft 2022 in Bulgarien teil.

„Der Kiewer Basketballverband und die gesamte ukrainische Basketballgemeinschaft sprechen unseren Kollegen Tatyana Gnatyuk und Gennady Ermakov unser tiefstes Beileid im Zusammenhang mit dem tragischen Tod ihres Sohnes aus, des 17-jährigen Vladimir Ermakov, der scheinbar sein ganzes Leben vor sich hatte er, wurde am Samstagabend in Deutschland getötet“.

Von Information Sport.ua, der Mord ereignete sich beim Karneval Düsseldorf 2024, der vom 8. bis 12. Februar stattfindet.



Source link