Viraler Beitrag über rumänische Feuerwehrleute: „Wir sehen sie mit Ehrfurcht an“

In den letzten Stunden ist ein Beitrag über die Aktionen rumänischer Feuerwehrleute, die in Griechenland eingetroffen sind, um ein großes Feuer zu löschen, das in Euböa brennt, viral geworden.

Der Autor der Veröffentlichung hat miterlebt, wie am Samstagnachmittag eine Feuerwehr aus Rumänien in Griechenland eintraf. Denken Sie nur, der Leser wird mir sagen, eine Art Rumänien … Hier sind die Deutschen – ja, das ist wow! Dennoch haben rumänische Feuerwehrleute, wie die Praxis gezeigt hat, ihre Kollegen sowohl aus Griechenland als auch aus Deutschland und anderen Ländern überholt.

Der Beitrag mit dem Titel „Wir schauen mit Ehrfurcht auf rumänische Feuerwehrleute“ beschreibt die Organisation, die Mittel und die Arbeitsweise der rumänischen Feuerwehrleute und wie sie unserem Land in diesen schwierigen Zeiten helfen.

Posten Sie im Detail:
„Wir schauen mit Ehrfurcht auf die rumänischen Feuerwehrleute.
Rumänische Feuerwehrleute trafen mit ihren Fahrzeugen und Traktoren in Euböa ein. Sie errichteten ein unabhängiges Hauptquartier (über Nacht gebaut) mit Strom und Logistik, starteten Drohnen, kartierten Bäche und Waldwege, berechneten Wind- und Feuerszenarien. Sie tragen Uniformen mit Gegensprechanlage und unsere Polizei hat direkten Kontakt zu ihnen. Sie haben 60-Meter-Schläuche eingesetzt und nehmen Wasser aus Bächen und lokalen Wassertanks. Überall dort, wo Feuerwehrschläuche die Straße kreuzen, sind sie mit einem besonderen Schutz versehen, damit sie nicht durch die Räder von Autos und die Ketten von Bulldozern beschädigt werden. Sie holen die Drohnen wieder ab und weisen die Einheimischen und unsere Feuerwehrleute an, die bequemsten Bulldozer-Passagen zu benutzen. Sie bauen Brücken, sind organisiert und diszipliniert wie Ameisen.

Sie fragen, warum wir das Feuer nicht mit Feuer gelöscht haben? Dies ist eine internationale Praxis, und in diesem Geschäft auf der Welt taucht ständig etwas Neues auf. Weil es über den Forstdienst hinausgeht, ist es verboten und darf niemand machen.

Wir sagen den Rumänen Respekt. Und sie wagen es immer noch zu sagen, dass dies ein unterentwickeltes Land ist … „.

Κοιτάμε με Δέος Τους Ρουμάνους Πυροσβέστες Ήρθαν Ρουμάνοι πυροσβέστες στην Εύβοια, με τα μηχανήματα καιε τα μηχανήματα …

Geschrieben von Vali Bouligaraki an Sonntag, 8. August 2021

Wie wir bereits berichteten, hat Rumänien im Rahmen des Europäischen Katastrophenschutzverfahrens 112 Feuerwehrleute und 23 Feuerwehrfahrzeuge nach Griechenland geschickt, die stärkste Truppe, die aus einem europäischen Land eintraf.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure