Italien: Die alte Frau hat gewonnen und gleich eine halbe Million Euro verloren

Eine ältere Italienerin kaufte in Neapel einen Sofort-Lotterieschein und gewann 500.000 Euro. Aber die Freude war nur von kurzer Dauer.

Die glückliche Frau traute ihren Augen nicht und wandte sich an die Besitzerin des Tabakladens, wo sie ihn eine Minute zuvor erworben hatte. Der Mann war überzeugt, dass ihr das Rubbellos wirklich eine halbe Million einbrachte und sprang ohne zu zögern auf sein Fahrrad und verschwand mit dem Ticket in unbekannter Richtung.

Eine ältere Frau rief die Polizei. Die am Ort des Vorfalls eingetroffenen Carabinieri informierten unverzüglich die zuständige staatliche Behörde und teilten mit, dass der flüchtige Händler den gewonnenen Betrag keinesfalls erhalten dürfe.

Der Dieb wurde nach Angaben der italienischen Polizei einen Tag nach dem Vorfall am Flughafen Fiumicino in Rom entdeckt. Er bereitete sich darauf vor, auf die Kanarischen Inseln zu fliegen. Doch wie das Opfer seines Raubüberfalls hatte der Kaufmann im letzten Moment Pech – er wurde kurz vor dem Einsteigen in das Flugzeug von Polizeibeamten festgenommen. Zum großen Bedauern sowohl der Polizei als auch des Opfers hatte er jedoch kein Glück.

Nach den Regeln der Lotterie wird die unglückliche alte Frau auch in einem so ungewöhnlichen Fall ihre halbe Million ohne Glückslos nicht bekommen. Das italienische öffentlich-rechtliche Fernsehen Rai berichtete jedoch, dass der mutmaßliche Täter vor seiner Abreise auf die Kanarischen Inseln ein wertvolles Ticket in einer Bank von Latina, 73 km von Rom entfernt, hinterlegt habe. Die Frau hat also eine Chance auf einen Preis, wenn dies der Fall ist.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure